Navigation und Service

Barrierefreies Bauen bei Bundesbauten

Start

Leitfaden Barrierefreies Bauen - Hinweise zum inklusiven Planen von Baumaßnahmen des Bundes

Das BBSR befasst sich seit vielen Jahren mit dem Thema des Barrierefreien Bauens bei öffentlichen Gebäuden und Arbeitsstätten. Ziel ist es, wie in den Bereichen "Stadtentwicklung" und "Wohnen" die Umsetzung von Barrierefreiheit zu fördern. Seit 2009 gilt in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK). Sie leitete den Paradigmenwechsel ein hin zu einer inklusiven Gesellschaft, die jedem Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen ermöglicht: vor allem Zugang zu Bildung, Information, Kommunikation, Arbeit, Wohnen und Kultur.

Barrierefreiheit ist mehr als "behindertengerechte" Aufzüge oder WCs. Gebäude und Räume sollten auffindbar, zugänglich und nutzbar sein, unter anderem durch taktile, visuelle und auditive Kontraste. Mit dem Gleichstellungsgesetz (BGG) (>> weitere Informationen) verpflichtet sich die Bundesregierung zur barrierefreien Gestaltung ziviler Bauten im Eigentum des Bundes. Ältere Menschen, aber auch Kinder und Personen mit Kinderwagen oder schwerem Gepäck profitieren von Maßnahmen zur Barrierefreiheit. Barrierefreiheit ist als Qualitätsgewinn für alle Nutzerinnen und Nutzer zu sehen und ist somit ein Qualitätsmerkmal im Baubereich.

Barrierefreies Bauen wird immer wichtiger, denn die Zahl der Menschen mit Behinderungen oder Mobilitätseinschränkungen steigt. Schon heute gehört in Deutschland fast ein Drittel der Bevölkerung im weitesten Sinne zu den so genannten mobilitätsbeeinträchtigten Gruppen. Auch vor dem Hintergrund einer älter werdenden Gesellschaft wird verständlich, dass eine möglichst weit reichende Barrierefreiheit herzustellen ist.

Der Leitfaden Barrierefreies Bauen ist seit 2014 die zentrale Leitlinie für die Bundesbauverwaltung. Der Leitfaden ist eine Arbeitshilfe und gibt Hinweise zum inklusiven Planen von Baumaßnahmen des Bundes und ist für zivile Bauvorhaben des Bundes verbindlich. Seit Anfang 2017 ist der Leitfaden zusätzlich als Online-Version unter www.leitfadenbarrierefreiesbauen.de abrufbar.

Zusatzinformationen

Kontakt

Rachel Barthel
Referat II 6 - Bauen und Umwelt
Tel.: +49 228 99401-1637

Zum Thema