Navigation und Service

Referat I 7 Baukultur und Städtebaulicher Denkmalschutz

Das Aufgabenfeld des Referates I 7 schließt die Lücke zwischen der technisch orientierten Bauforschung und der prozessorientierten Planungsforschung. Entlang dieser gesellschaftlich und politisch relevanten Schnittstelle wird der Blick einerseits auf die Qualitäten von Hochbau- und Städtebauprojekten gerichtet, andererseits wird die Aufmerksamkeit auf die beteiligten Akteure und die Gestaltung der Prozesse gelenkt. Zudem berät und unterstützt das Referat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) in allen Fragen der Baukultur sowie des städtebaulichen Denkmalschutzes. Von Bedeutung ist auch die Mitwirkung hinsichtlich der internationalen Zusammenarbeit zur Architekturpolitik sowie die Analyse von architekturpolitischen Tendenzen. Zudem werden auch Aufgaben der Ressortforschung wahrgenommen.

Die Begleitforschung und die Beratung zum Förderprogramm städtebaulicher Denkmalschutz des BMUB gehören genauso zu den Referatsaufgaben, wie die Durchführung der Förderung von nationalen UNESCO-Welterbestätten. Auch wird im Referat der deutsche Beitrag für die Architekturbiennale in Venedig betreut. Viele ländliche Kleinstädte stehen vor großen demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Die Strukturen und Trends der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung von peripheren Kleinstädten werden vor diesem Hintergrund untersucht.

Referatsleiter: Dr. Olaf Asendorf

Sekretariat: Nikola Faßbender, Tel. +49 228 99401-1586, nikola.fassbender@bbr.bund.de


MitarbeiterAufgabengebiete
Dr. Olaf Asendorf
Tel.: +49 228 99401-2170
olaf.asendorf@bbr.bund.de
  • Grundsatzfragen von Baukultur und städtebaulichem Denkmalschutz
  • Architekturbiennale Venedig
  • Förderung von UNESCO-Welterbestätten
Karin Hartmann
Tel.: +49 228 99401-1219
karin.hartmann@bbr.bund.de
  • Forschung Baukultur und Städtebau
  • Ideenwettbewerbe, Preise und Ausstellungen
  • Kongresse und Veranstaltungen im Bereich Baukultur und städtebaulicher Denkmalschutz
Lena Hatzelhoffer
Tel.: +49 228 99401-1225
lena.hatzelhoffer@bbr.bund.de
  • Städtebauförderungsprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz"
  • Entwicklungen historischer Stadtkerne und -quartiere
  • Initiativen zur Förderung von Baukultur und im Bereich Städtebau
Kerstin Heitmann
Tel.: +49 228 99401-1217
kerstin.heitmann@bbr.bund.de
  • Energetische Sanierung und Denkmalschutz
  • Förderung von Modellvorhaben "Gebäudebestand

    (Denkmalschutz/Energieeffizienz),
    Energie- und Klimafonds (EKF),
    Nationale Klimaschutzinitiative"

Martina Kocks
Tel.: +49 228 99401-2321
martina.kocks@bbr.bund.de
  • Migration und Prozesse der Baukultur
  • Modellvorhaben Baukultur und Tourismus
  • Initiativen zur Förderung von Baukultur
  • Internationale Bauausstellungen
Lars Porsche
Tel.: +49 228 99401-2351
lars.porsche@bbr.bund.de
  • Kleinstädte in peripheren Lagen
  • Förderung von nationalen Projekten des Städtebaus
  • Integrierte örtliche und regionale Energiekonzepte
Ricarda Ruland
Tel.: +49 228 99401-2301
ricarda.ruland@bbr.bund.de
  • Städtebaulicher Denkmalschutz
  • Förderung von UNESCO-Welterbestätten
  • Energetische Sanierung und Denkmalschutz


Websites / Infoportale

LogoBeschreibung und URL

Logo zum ExWoSt-Forschungsfeld Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen

Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen
Das ExWoSt-Forschungsfeld des BBSR im Auftrag des BMUB untersucht die besondere Situation von kleinen Städten in peripheren Lagen.

www.exwost-kleinstaedte.de

Logo Städtebauförderung des Bundes und der Länder mit Link auf den Internetauftritt

Städtebauförderung des Bundes und der Länder
Auf dieser Website betreuen wir das Informationsportal des Städtebauförderungsprogramms Städtebaulicher Denkmalschutz.

www.staedtebaufoerderung.info

Logo des Investitionsprogramms Welterbestätten mit Link auf den Internetauftritt

Investitionsprogramm "Nationale UNESCO-Welterbestätten"
Website des Investitionsprogramms "Nationale UNESCO-Welterbestätten" – Förderprogramm der Bundesregierung von 2009 bis 2014.

www.welterbeprogramm.de