Navigation und Service

Nachhaltige Entwicklung von Gewerbegebieten im Bestand

Die ExWoSt-Studie hatte das Ziel, Relevanz, Problemlagen und Optionen bestehender Gewerbegebiete für eine nachhaltige Stadtentwicklung zu klären. Sie sollte ferner Aufschluss über Erfordernis und Machbarkeit eines Forschungsfeldes mit städtebaulichen Modellvorhaben zur nachhaltigen Weiterentwicklung von Gewerbegebieten im Rahmen des experimentellen Wohnungs- und Städtebaus geben.
Projektlaufzeit: Juli 2013 - Dezember 2014

Ausgangslage

In der Diskussion um die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme haben Politik und Planung bislang vor allem auf die Wiedernutzung von Industrie- und Bahnbrachen und die Konversion von Militärbrachen gesetzt. Dabei verlor man die bestehenden Gewerbegebiete aus den Augen, obwohl schon Mitte der 1980er Jahre zahlreiche Veröffentlichungen darauf hingewiesen hatten, dass auch in den bestehenden Gewerbegebieten große Potentiale zur städtebaulichen Erneuerung und zur Deckung des Gewerbeflächenbedarfs liegen.

Bei der Auseinandersetzung mit einer nachhaltigen Stadtentwicklung sind neben der verringerten Neuausweisung von Gewerbeflächen weitere Aspekte der Ressourcenschonung wichtig wie beispielsweise die Reduzierung des Energiebedarfs und des Einsatzes von Rohstoffen sowie ein schonender Umgang mit Boden, Wasser, und Luft. Folgerichtig geraten bestehende Gewerbegebiete wieder mehr ins Blickfeld. Es besteht die berechtigte Vermutung, dass die nachhaltige Entwicklung von älteren Gewerbegebieten im Bestand in erheblichem Maße zu einer ressourcenschonenden Stadtentwicklung beitragen kann.

Erkenntnisinteresse

Es gibt allerdings gewisse Unsicherheiten hinsichtlich der Frage, wie eine nachhaltige Entwicklung in bestehenden Gewerbegebieten initiiert und gestaltet werden kann. Unklar ist unter anderem,

  • wie sich die aktuelle Lage in bestehenden Gewerbegebieten darstellt und wie ihre Bedeutung für eine nachhaltige Stadtentwicklung im Bundesgebiet einzuschätzen ist;
  • welche städtebaulichen und instrumentellen Ansätze einer nachhaltigen Gewerbegebietsentwicklung in der Praxis bereits zu erkennen sind und welcher Handlungsbedarf weiter besteht;
  • welche Akteure die treibenden Kräfte für eine nachhaltige Entwicklung in Gewerbebestandsgebieten sind und welche Kooperationsperspektiven erkennbar sind.

Vor diesem Hintergrund und um die nachhaltige Entwicklung von Gewerbegebieten im Bestand zu fördern, beabsichtigt der Bund, ein ExWoSt-Forschungsfeld "Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten" durchzuführen.

Durch die Vorstudie werden wesentliche Rahmenbedingungen geklärt, die bei der Einrichtung eines derartigen ExWoSt-Forschungsfeldes zu beachten sind. Dabei wird einerseits die grundsätzliche Frage beantwortet, inwieweit ein derartiges ExWoSt-Forschungsfeld überhaupt sinnvoll ist und von den lokalen, regionalen und nationalen Experten unterstützt und empfohlen wird. Andererseits wird die Frage beantwortet, wie ein solches ExWoSt-Forschungsfeld zu strukturieren ist.

Zusatzinformationen

Logo  Experimenteller Wohnungs- und Städtebau

Kontakt

Bernd Breuer
Referat I 2 - Stadtentwicklung
Tel.: +49 228 99401-2268
Mechthild Renner
Referat I 2 - Stadtentwicklung
Tel.: +49 228 99401-2323