Navigation und Service

INTERREG
Transnationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Raumentwicklung

Logo INTERREG B

Wirtschaftliche, soziale und räumliche Unterschiede abbauen und das Zusammenwachsen Europas fördern - das sind die Ziele von INTERREG. Und auch in der Europäischen Union ist das Konzept der "Europäischen territorialen Zusammenarbeit" in den Mittelpunkt der Raumentwicklungsdiskussion gerückt und wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei die transnationale Zusammenarbeit in staatenübergreifenden Kooperationsräumen, wie sie bei der Ausrichtung B von INTERREG im Vordergrund stehen.

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) unterstützt diese transnationale Zusammenarbeit durch

  • die Mitwirkung an der Erarbeitung der gemeinsamen Programme in den Kooperationsräumen,
  • die Steuerung der Programme im Rahmen der transnationalen und der deutschen Ausschüsse,
  • die Unterstützung von Leitprojekten von besonderem Bundesinteresse,
  • kooperationsraumübergreifende Aktivitäten,
  • Ergebnistransfer und Öffentlichkeitsarbeit,
  • die Mitarbeit in ausgewählten Projekten (z.B. VASAB).

Darüber hinaus fördert der Bund die Beteiligung an transnationalen Projekten. Mit dem Bundesprogramm Transnationale Zusammenarbeit (>> weitere Informationen) unterstützt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gemeinsam mit dem BBSR Partner aus Deutschland beim Aufbringen der nationalen Kofinanzierung, bei der Erarbeitung der Projektanträge und einer wirkungsvollen Öffentlichkeitsarbeit.

Ausführliche Informationen zum Programm sowie Termine, Veröffentlichungen und Ansprechpartner finden Sie auf der deutschen Website von INTERREG B unter Bundesförderung.