Navigation und Service

Abgeschlossene Forschungsfelder 2011 - 2015

Logo Modellvorhaben der Raumordnung

Vorsorgendes Risikomanagement in der Regionalplanung

Kern des Modellvorhabens war die exemplarische Entwicklung, Anwendung und Dokumentation eines integrierten Ansatzes zur Risikovorsorge in der Regionalplanung am Beispiel einer Planungsregion, dem Regierungsbezirk Köln. Dabei waren die Belange kritischer Infrastrukturen besonders zu würdigen.

Die Bearbeitung des Projektes erfolgte in enger Kooperation mit der Bezirksregierung Köln, die durch die Dezernate Regionalentwicklung, Immissionsschutz und Wasserwirtschaft vertreten war.

Projektlaufzeit: Oktober 2013 - Juni 2015

Mehr: Vorsorgendes Risikomanagement in der Regionalplanung …

Konsultationsprozess zur Erstellung neuer Interreg-Programme

Bei der Erarbeitung der Programme zur transnationalen Zusammenarbeit (Interreg B) für die EU-Strukturfondsperiode 2014-2020 waren die Mitgliedstaaten gefordert, relevante Akteure in die Vorbereitung und Umsetzung der Programme einzubinden. Im Projekt sollte der Stakeholder-Dialog zur Erstellung der neuen transnationalen Programme der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (ETZ) unterstützt und mit einer breiten Kommunikationsarbeit begleitet werden.

Projektlaufzeit: Juli 2012 - Juni 2015

Mehr: Konsultationsprozess zur Erstellung neuer Interreg-Programme …

Regionale Energiekonzepte als strategisches Instrument der Landes- und Regionalplanung

Die notwendige Anpassung der Energieversorgung erfordert bundesweit den Ausbau der erneuerbaren Energien, die Steigerung der Energieeffizienz sowie die Senkung des Energieverbrauchs. Durch Regionale Energiekonzepte können der Energieverbrauch, aber auch Einspar- und Erzeugungspotenziale ermittelt sowie energiepolitische Strategien für die Region entwickelt werden. Der Landes- und Regionalplanung kommt dabei aufgrund der Flächenrelevanz einiger erneuerbarer Energien sowie als regionaler Koordinator eine besondere Rolle zu.

Projektlaufzeit: November 2012 - April 2015

Mehr: Regionale Energiekonzepte als strategisches Instrument der Landes- und Regionalplanung …

Integrierte Flusslandschaftsentwicklung - Evaluation Grünzug Neckartal

Die Vorgehensweise und Ergebnisse des 2009 ausgelaufenen MORO-Projekts "Grünzug Neckartal" (MORO GN) wurden vom Projektstart bis zur Gegenwart analysiert und bewertet. Zur Evaluation zählten die Dokumentation des heutigen (Umsetzungs-)Standes der unter MORO GN zusammengefassten Einzelprojekte sowie die Analyse der Verfahrensweisen und der Akteurskonstellationen. Geklärt werden sollte, inwieweit MORO GN initiativ, konzeptionell oder operativ tragende Wirkungen für die Projekte entfaltet hat.

Projektlaufzeit: September 2013 – Dezember 2014

Mehr: Integrierte Flusslandschaftsentwicklung - Evaluation Grünzug Neckartal …

Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge – Internationale Erfahrungen

Ziel der Begleitforschung "Internationale Erfahrungen" des Aktionsprogramms regionale Daseinsvorsorge war es, Erfahrungen aus europäischen Regionen beim Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels zu sammeln und aufzubereiten, gute Projektbeispiele vorzustellen und diese an die Modellregionen des Aktionsprogramms regionale Daseinsvorsorge zu vermitteln. Im Zuge dessen wurden drei internationale Informations- und Erfahrungsaustausche in Form von Fachexkursionen durchgeführt, in denen durch Vorträge Wissen vermittelt wurde und in Diskussionen und Gesprächen ein aktiver Erfahrungsaustausch stattfinden konnte.

Projektlaufzeit: 2012 - 2015

Mehr: Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge – Internationale Erfahrungen …

Begleitforschung Fachinformation

Begleitend zur Arbeit der Modellregionen im Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge wurden im Projekt vier Expertenarbeitskreise zu den Infrastrukturbereichen "Hausärztliche Versorgung", "Schule/Bildung", "Verkehr/Mobilität" und "Altern und bürgerschaftliche Selbstverantwortung im ländlichen Raum" durchgeführt. Diese bildeten die Schnittstelle zwischen den Erfahrungen der Modellregionen und den übergeordneten Diskursen zur Daseinsvorsorge in den jeweiligen Infrastrukturbereichen.

Projektlaufzeit: August 2012 - August 2014

Mehr: Begleitforschung Fachinformation …

Begleitforschung "Zentrale Datendienste"

Für die Erarbeitung von Regionalstrategien zur Daseinsvorsorge sind diverse Informationsgrundlagen erforderlich, die häufig nicht von den Regionen selbst erstellt werden können. Dieses Projekt hatte daher die Aufgabe, im Rahmen des "Aktionsprogramms regionale Daseinsvorsorge" die ausgewählten Modell-regionen durch Bevölkerungsvorausschätzungen, Bevölkerungsdisaggregationen sowie durch Erreichbarkeitsmodellierungen und -szenarien zu unterstützen.

Projektlaufzeit: Januar 2012 - März 2014

Mehr: Begleitforschung "Zentrale Datendienste" …

Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel

Im Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) "Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel" – kurz KlimaMORO – wurden in acht Modellregionen regionale Klimaanpassungsstrategien entwickelt und erprobt. Im Fokus standen die Handlungsfelder Küstenschutz, vorsorgender Hochwasserschutz, Bioklima/Siedlungsklima und Klimaschutz.

Projektlaufzeit: Juni 2009 – Dezember 2013

Mehr: Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel …

Stadt-Land-Partnerschaften: großräumig – innovativ – vielfältig

Im Rahmen dieses Modellvorhabens setzten städtische und ländliche Teilräume in Verantwortung für den Gesamtraum konkrete Projekte partnerschaftlich um. Dies fördert gleichwertige Lebensbedingungen in allen Teilen des Kooperationsgebietes. Insofern war es das Ziel dieses Modellvorhabens, die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen zu stärken.
Projektlaufzeit: Februar 2012 - September 2013

Mehr: Stadt-Land-Partnerschaften: großräumig – innovativ – vielfältig …

Beitrag der Raumordnung zur Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien: Rechtliche Möglichkeiten der Raumordnung im Bereich "Repowering"

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurde untersucht, welche Möglichkeiten die Raumordnung zur Absicherung des Repowering (Ersatz alter durch neue Windenergie-Anlagen) bietet. Die Festlegung von Repowering als Ziel der Raumordnung sowie die konkrete Ausgestaltung einer solchen Zielfestlegung standen im Mittelpunkt der Untersuchung.

Projektlaufzeit: Juli 2011 - März 2012

Mehr: Beitrag der Raumordnung zur Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien: Rechtliche Möglichkeiten der Raumordnung im Bereich "Repowering" …

Modellvorhaben "Demografischer Wandel - Region schafft Zukunft"

Der demografische Wandel verändert unsere Gesellschaft nachhaltig. Das spüren die Menschen vor allem vor Ort in ihrer Kommune. Mit dem im Jahr 2011 erfolgreich abgeschlossenen Modellvorhaben "Demografischer Wandel - Region schafft Zukunft" unterstützte das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) Städte und Gemeinden darin, den demografischen Wandel aktiv zu gestalten.

Projektlaufzeit: 2007 - Dezember 2011

Mehr: Modellvorhaben "Demografischer Wandel - Region schafft Zukunft" …

Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen – Innovative Projekte zur stadtregionalen Kooperation, Vernetzung und gemeinsamen großräumigen Verantwortung

Die grenzüberschreitenden Agglomerationen stellen eine besondere Kategorie im Netz der europäischen Metropol- und Stadtregionen dar. Das Modellvorhaben widmet sich den spezifischen Potenzialen und Herausforderungen dieser Grenzräume und sucht nach Wegen, die Stärken dieser Regionen im Sinne des Leitbilds "Wachstum und Innovation" der Bundesraumordnung zu fördern.
Projektstart: Januar 2008 - Oktober 2011

Mehr: Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen – Innovative Projekte zur stadtregionalen Kooperation, Vernetzung und gemeinsamen großräumigen Verantwortung …