Navigation und Service

Lebendige Regionen – aktive Regionalentwicklung als Zukunftsaufgabe

Veranstaltungen

Im Rahmen der Vorstudie wurden drei Fachworkshops durchgeführt. Eingebunden wurden ausgewählte regionale Praktikerinnen und Praktiker aus Politik und Verwaltung aus den Bereichen Regionalentwicklung, Wirtschaftsförderung und Regionalplanung unterschiedlicher Regionstypen, um von Beginn an die regionale Sicht sowohl hinsichtlich der Ziele des künftigen Forschungsfeldes als auch der Machbarkeit des Forschungsansatzes zu berücksichtigen.

Auf den Veranstaltungen wurden die zentralen Forschungsleitfragen der Vorstudie und das darauf beruhende MORO-Konzept diskutiert, u.a. zur inhaltlichen Ausrichtung, der Rolle von Kommunikation und Beteiligung sowie Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung und Verstetigung. Angereichert wurde die Diskussion durch Inputstatements einzelner Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

1. Fachwerkstatt
Termin: 24. Februar 2015
Bonn, BBSR

Inputstatements:

  • Reimar Molitor, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Region Köln/Bonn e.V., "Raumdynamik und Raumprofile in der Region Köln/Bonn"
  • Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, "Bedeutung des regionalen Arbeitskreises für die Region Bonn / Rhein-Sieg / Kreis Ahrweiler"
  • Klemens Gröger, Verband Region Rhein-Neckar, "Gemeinschaftliche Regionalentwicklung in der Metropolregion Rhein-Neckar"
  • Gerhard Cassing, Regionalverband Südniedersachsen e.V. "Regionalentwicklung zwischen Wettbewerb und Förderung"
  • Ruth Roelen, Städteregion Aachen, Dezernat für Regionalentwicklung, "Inhaltliche Ausrichtung"
  • Stefan Pletziger, LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"), "Kommunikation und Beteiligung"
  • Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Koop, Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen (Mitte Niedersachsen), "Umsetzung und Verstetigung"

2. Fachwerkstatt
Termin: 19. März 2015
Würzburg

Inputstatements:

  • Dr. Christa Standecker, Europäische Metropolregion Nürnberg, "Stadt-Land-Partnerschaften in der Metropolregion Nürnberg"
  • Michael Holzweißig, Regionaler Planungsverband Oberes Elbtal/Osterzgebirge, "Erfahrungen aus zwei MOROs"
  • Manfred Eibl, Bürgermeister Perlesreut, Ilzer-Land e.V., "Daseinsvorsorge im ländlichen Raum"
  • Stefanie Mattern, Höhere Landesplanungsbehörde der Regierung von Unterfranken, "Kooperation - Instrument und Erfolgsfaktor der Raumordnung"
  • Verbandsdirektor Thomas Eble, Regionalverband Ostwürttemberg, "Inhaltliche Ausrichtung"
  • Christian Piterek, Regionalmanagement Mittelhessen, "Umsetzung und Verstetigung"

3. Fachwerkstatt
Termin: 21. April 2015
Berlin, BMVI

Inputstatements:

  • Dirk Burmeister, Entwicklungsagentur Region Heide, "Entwicklungsagentur Region Heide"
  • Petra Knothe, Stadtplanungsamt Dresden, "ErlebnisREGION Dresden"
  • Dr. Michael Melzer, Institut Raum & Energie GmbH, "Erste Thesen zur Ausgestaltung des MORO Lebendige Regionen"

Unterlagen zu den Veranstaltungen mit Tagesordnung, Leitfragen, Präsentationen und der Liste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer finden Sie im passwortgeschützten Bereich, auf den Sie über folgende Zugangsdaten zugreifen können:

Benutzername: Lebendige Regionen
Passwort: Regionalentwicklung

Hier geht's zum passwortgeschützten Bereich: Klick.

Kontakt:
Institut Raum & Energie
Tel: +49 4103 - 16041
institut@raum-energie.de

Zusatzinformationen

Logo Modellvorhaben der Raumordnung

Kontakt

Dr. Jana Hoymann
Referat I 1 - Raumentwicklung
Tel.: +49 228 99401-2133

Zum Projekt