Navigation und Service

Gender-Index

Geht es in Ihrer Region "gender-gerecht" zu? Haben Sie als Frau oder Mann die gleichen Chancen in Ausbildung, Beruf oder politischen Ämtern? Gibt es Unterschiede in der Einkommenssituation, der Zeitverwendung und der gesundheitlichen Situation zwischen Männern und Frauen?

Gender Mainstreaming ist ein handlungsleitendes Prinzip, um die Gleichstellung von Männern und Frauen zu verwirklichen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist bei allen Prozessen und Abläufen zu fragen, ob Frauen und Männer gleichermaßen berücksichtigt werden und ob die Ergebnisse gleichermaßen Chancen und Nutzen für beide Geschlechter bringen. 1999 erklärte die deutsche Bundesregierung per Kabinettsbeschluss Gender Mainstreaming zum Leitprinzip des Regierungshandelns.

Es geht bei Gender Mainstreaming also um die Verbesserung und Überprüfung von Prozessen mit dem Ziel, eine geschlechterbezogene Sichtweise in alle Konzepte, auf allen Ebenen und in allen Phasen durch alle beteiligte Akteurinnen und Akteure einzubeziehen.

Um ein gezieltes und praxisbezogenes Handeln zu gewährleisten, sind geschlechtsspezifische Daten eine unabdingbare Informationsbasis. Daher hat das BBSR seit 2008 für Deutschland einen Gender-Index nach dem schwedischen Vorbild "Jäm-Index" erstellt, der einen Vergleich der Stadt- und Landkreise untereinander und im deutschen Zusammenhang erlaubte.

Der neue kleinräumige Gender-Index des BBSR orientiert sich an dem Gleichstellungsindex, den das Europäische Institut für Gleichstellungsfragen (EIGE) im Auftrag der Europäischen Kommission für die Mitgliedsstaaten der EU entwickelt und 2013 erstmals veröffentlicht hat. Das BBSR hat daher versucht, den deutschen Gender-Index, soweit es die Datenlage erlaubt, dem europäischen Index anzupassen. Erstmals wurde der angepasste Gender-Index für das Jahr 2012 vorgestellt. Jetzt stehen die Ergebnisse für das Jahr 2013 zur Verfügung..

Der Gender-Index basiert auf sechs Domänen. Die Geschlechterunterschiede in den Domänen werden zum Gesamtindex zusammengefasst. Die Tabelle führt zu den Ergebnissen des Gesamt-Index sowie der sechs Domänen. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik wird unter Downloads angeboten.

Ergebnisse
ZusammenfassungDomänen

Zusatzinformationen

  • Logo Gender Index

Kontakt

Antonia Milbert
Referat I 6 - Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung
Tel.: +49 228 99401-2256
Renate Müller-Kleißler
Referat I 6 - Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung
Tel.: +49 228 99401-2306

Zum Thema