Navigation und Service

Wachsende und Schrumpfende Arbeitsmarktregionen

Start

Die gleichen Indikatoren, mit denen die wachsenden und schrumpfenden Gemeinden abgegrenzt werden, lassen sich auch für die Arbeitsmarktregionen anwenden. Die auf Ebene der Arbeitsmarktregionen definierten Quintile sind für den relativen Vergleich der Arbeitsmarktregionen hinsichtlich Wachsen und Schrumpfen im bundesweiten Vergleich bestimmend.

Wachsen und Schrumpfen in den siedlungsstrukturellen Arbeitsmarktregionen 2010-2015 Karte Arbeitsmarktregionen 2015Quelle: BBSR

Die Analyse von schrumpfenden und wachsenden Regionen geht von einer Zirkularität von sozioökonomischen Faktoren aus: Wenn die Wirtschaft schwächelt, gehen Arbeitsplätze verloren und die Arbeitslosigkeit steigt. Fehlende Arbeitsplätze führen zu Abwanderung, die einen Bevölkerungsrückgang einleiten kann. Rückläufige Bevölkerungszahlen wirken sich negativ auf die kommunale und private Wirtschaftskraft aus.

Das Abgrenzungsverfahren der wachsenden und schrumpfenden Gemeinden (>> mehr) wird uneingeschränkt auf die Arbeitsmarktregionen (AMR) übertragen. Der Typ dient in erster Linie dazu, strukturelle Schwächen und Stärken bei der Analyse von Arbeitsmärkten zu berücksichtigen.

Kurzinfo (Stand 31.12.2015)
EntwicklungsrichtungBund
- --o+++
Anzahl der Arbeits-marktregionen1950319365258
Bevölkerung in 1000 3.2789,2756,11327,26536.24582.176
in %4,011,37,433,244,1100,0
Fläche in km²35.05759,44548.334108.609105.923357.368
in %9,816,613,530,429,6100,0

Zusatzinformationen

Logo Raumbeobachtung.de

Kontakt

Antonia Milbert
Referat I 6 - Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung
Tel.: +49 228 99401-2256