Navigation und Service

Kreisreform in Mecklenburg-Vorpommern

Mit Wirkung vom 4. September 2011 trat in Mecklenburg-Vorpommern die Kreisgebietsreform in Kraft. Dadurch hat sich dort die Zahl der Landkreise von 12 auf 6, die der kreisfreien Städte von 6 auf 2 reduziert. Die Anzahl der Kreise in Deutschland hat sich somit von 412 auf 402 reduziert. Die veränderte Kreiskulisse machte eine Anpassung der Raumordnungsregionen an die neuen Gegebenheiten notwendig. Dabei bilden die Planungsregionen des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Grundlage. Die Raumordnungsregionen sind in Mecklenburg-Vorpommern mit diesen deckungsgleich.

Raumordnungsregionen 2011; zum Vergrößern auf die Karte klicken. Quelle: Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern

Die Kreisreform führte zu folgenden Veränderungen:

  • Der neue Landkreis Nordwestmecklenburg besteht aus dem gleichnamigen alten Landkreis und wurde durch die ehemals kreisfreie Stadt Wismar erweitert.
  • Schwerin bleibt unverändert kreisfreie Stadt.
  • Die früheren Landkreise Ludwigslust und Parchim sind zum neuen Landkreis Ludwigslust-Parchim zusammengelegt worden.

Diese beiden neuen Landkreise Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim sowie die kreisfreie Stadt Schwerin bilden die Planungsregion und damit auch die Raumordnungsregion Westmecklenburg.

  • Rostock bleibt kreisfreie Stadt.
  • Die ehemaligen Landkreise Bad Doberan und Güstrow wurden zum Landkreis Rostock zusammengelegt.

Stadt und Kreis Rostock bilden die Planungsregion/Raumordnungsregion Mittleres Mecklenburg/Rostock.

  • Aus den früheren Kreisen Nordvorpommern und Rügen sowie der kreisfreien Stadt Stralsund wurde der  der neue Landkreis Vorpommern-Rügen gebildet.
  • Die kreisfreie Stadt Greifswald sowie die früheren Landkreise Ostvorpommern und Uecker-Randow wurden zum Landkreis Vorpommern-Greifswald zusammengelegt.
  • Der frühere Landkreis Demmin wurde aufgelöst. Die Ämter Jarmen-Tutow und Peenetal-Loitz wurden dem neuen Landkreis Vorpommern-Greifswald zugeordnet.

Die Kreise Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald bilden die Planungs-/Raumordnungsregion Vorpommern.

Die kreisfreie Stadt Neubrandenburg, die Landkreise Müritz und Mecklenburg-Strelitz, die Ämter Demmin-Land, Malchin am Kummerower See, Stavenhagen und Treptower Tollensewinkel und die Städte Dargun und Hansestadt Demmin aus dem ehemaligen Kreis Demmin bilden nun den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Dieser bildet auch gleichzeitig eine Planungs- bzw. Raumordnungsregion Mecklenburgische Seenplatte. Dieser Kreis ist nunmehr der flächenmäßig größte in Deutschland. Er  ist neben den Stadtstaaten Berlin und Hamburg der einzige Landkreis, der gleichzeitig auch eine Raumordnungsregion bildet.