Navigation und Service

Landes- und Regionalplanung

Die Landes- und Regionalplanung werden durch die Landesplanungsgesetze und das Raumordnungsgesetz des Bundes geregelt. Zentrale Regelungsbereiche der Raumordnung sind die Siedlungs-, Freiraum- und Infrastruktur. Raumentwicklung wird ebenfalls aktivplanerisch durch die Raumordnung der Länder angegangen. Im Rahmen von Ansätzen des Regionalmanagements führt die Regionalplanung eigene Projekte durch und ist mit der Koordination projektbezogener Entwicklungskonzepte (REK) betraut.

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt verschiedene Projekte in Zusammenarbeit mit der Raumordnungspraxis durch. So können erforderliche neue Lösungen auf kooperativem Wege erarbeitet werden. Ergänzend werden methodische, verfahrensorientierte oder inhaltliche Fragen der Landes- und Regionalplanung bearbeitet. Ein laufender Raumordnungsplan-Monitor (ROPLAMO) erfasst als räumliches Informationssystem textliche und räumliche Festlegungen von Landes- und Regionalplänen und ermöglicht damit eine bundesweite Gesamtschau der raumordnungsrechtlich verbindlichen Aussagen. Durch den Vergleich raumordnungsrechtlicher Instrumente in Fallstudien werden wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung des Raumordnungsrechts und seiner Instrumente gesammelt.