Navigation und Service

Projekte und Fachbeiträge: Raumentwicklung in Europa

>> abgeschlossene Projekte und Fachbeiträge

Resultate 1 bis 8 von insgesamt 11

Europa und Indien – Vielfalt im regionalen Vergleich

Eine erste kleine regionale Analyse in ausgewählten Themenfeldern versteht sich als Ansatzpunkt im Rahmen der bilateralen Urbanisierungspartnerschaften der Bundesregierung, der die Kooperation des BBR/BBSR und des NIUA in New Delhi vertieft. Ziel ist die Weiterentwicklung ihrer Stadt- und Raumbeobachtungssysteme im nationalen und supranationalen Kontext.

Fachbeitrag: Februar 2018

Mehr: Europa und Indien – Vielfalt im regionalen Vergleich …

Umsetzung des Gemeinsamen Zukunftskonzeptes für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum

Im Dezember 2016 hat der Ausschuss für Raumordnung der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit das "Gemeinsame Zukunftskonzept für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum - Vision 2030 (GZK 2030)" angenommen. Wie kann das "GZK 2030" nun die regionalen und kommunalen Akteure erreichen? Wie können seine Ziele verifiziert und weiterentwickelt werden? Welche guten Beispielprojekte setzen es in die Praxis um? Diese Fragen sind Gegenstand der MORO-Initiative.

Projektstart: Dezember 2017

Mehr: Umsetzung des Gemeinsamen Zukunftskonzeptes für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum …

Europäische Verbünde der territorialen Zusammenarbeit – Unterstützung bei der Vorbereitung

Das Instrument der Europäischen Verbünde für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) wurde eingeführt, um die Zusammenarbeit von Mitgliedstaaten, regionalen und lokalen Gebietskörperschaften sowie Einrichtungen des öffentlichen Rechts zu vereinfachen. Obwohl Deutschland neun Nachbarländer hat, gibt es bislang nur acht EVTZ mit deutschen Partnern. Dies ist zum Teil auf eine mangelnde Erfahrung sowie Unsicherheit im Umgang mit dem Instrument zurückzuführen. Dieses Modellvorhaben der Raumordnung verfolgt daher das Ziel, Unklarheiten und Bedenken abzubauen und deutsche Akteure, die sich im Gründungsprozess befinden, juristisch zu beraten.

Projektstart: November 2017

Mehr: Europäische Verbünde der territorialen Zusammenarbeit – Unterstützung bei der Vorbereitung …

Wettbewerb: Erfolgreich vernetzt in Europa – gemeinsam Städte und Regionen gestalten

Zahlreiche Erfolgsgeschichten finden sich für interkommunales, internationales Zusammenwirken – besonders Großstädte und grenznahe Regionen genießen bereits Aufmerksamkeit für ihre Initiativen. Aber gerade kleinere Städte und Landkreise in Deutschland und Europa profitieren von Synergien und dem Austausch mit anderen europäischen Partnern. Eine vielfältige europäische Vernetzung auf allen Ebenen wirkt sich positiv auf die Entwicklung von Regionen und Städten aus und treibt die europäische Integration an. Das Projekt wird durch einen Wettbewerb gelungene Beispiele sichtbar machen und zur weiteren europäischen Vernetzung inspirieren.

Projektstart: November 2017

Mehr: Wettbewerb: Erfolgreich vernetzt in Europa – gemeinsam Städte und Regionen gestalten …

Städtische Knoten im transnationalen Verkehr

Die 13 urbanen Knoten des transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) in Deutschland sind sehr wichtig, weil sie internationale, nationale und lokale Personen- und Güterverkehre vernetzen. Das Projektteam erhebt die Planungs- und Investitionstätigkeiten, die den Verkehr besser verknüpfen sollen. Gleichzeitig geht es um Herausforderungen, die in den urbanen Knoten und den dazugehörigen Metropolregionen damit verbunden sind. Strategien, mit denen sich die urbanen Knoten besser positionieren lassen - auch im Kontext der europäischen urbanen Knoten - erarbeitet das Projektteam zusammen mit den Akteuren der Knoten.

Projektstart: Februar 2017

Mehr: Städtische Knoten im transnationalen Verkehr …

Die Zukunft der europäischen Zusammenarbeit in der Raumentwicklung

In den kommenden Jahren bestimmen zwei für Deutschland sehr bedeutende politische Schwerpunkte die europäische Zusammenarbeit in der Raumentwicklung: Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 und die bereits in 2017 anlaufende Diskussion um die zukünftige Ausgestaltung von Interreg. Das MORO-Projekt "Die Zukunft der europäischen Zusammenarbeit in der Raumentwicklung" begleitet diese Prozesse analytisch und argumentativ.

Projektstart: Dezember 2016

Mehr: Die Zukunft der europäischen Zusammenarbeit in der Raumentwicklung …

Windenergie in Europa 2016

Rund 93.500 Windräder produzieren im Frühjahr 2016 in Europa Strom – das sind etwa 18.700 mehr als 2011. Auch die installierte Leistung nahm deutlich zu. Eine Karte des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zeigt nun, wo in Europa besonders viel Windenergie erzeugt wird.

Fachbeitrag: November 2016

Mehr: Windenergie in Europa 2016 …

Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen

Die Berichterstattung über die räumliche Entwicklung des Bundesgebiets und Europas gehört zu den originären Aufgaben des BBSR und ist im Raumordnungsgesetz (§ 25 ROG) festgehalten. Das Gesetz hebt auch die Betrachtung der an Deutschland angrenzenden Gebiete als einen erweiterten Aspekt der Raumbeobachtung hervor. Dieses Modellvorhaben der Raumordnung (MORO), das sieben Modellregionen einbezieht, schafft die Grundlagen für eine kontinuierliche, räumlich erweiterte Raumbeobachtung.

Projektstart: Oktober 2015

Mehr: Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen …