Navigation und Service

Regional- und Stadtverkehr

Die dynamische Veränderung der Raumstruktur in Stadt und Region war eine treibende Kraft der bisher wachsenden Verkehrsnachfrage. Die zurückgelegten Entfernungen haben inzwischen vielfach einen regionalen Maßstab angenommen. Traditionell nimmt das Thema Verkehr auch in Raumordnungsplänen breiten Raum ein.

Zukunftsfähige Mobilitäts- und Verkehrskonzepte müssen das komplexe Zusammenspiel von Verkehrs-, Wirtschafts-, Raumordnungs-, Energie-, Stadt-, Sozial- und Umweltpolitik berücksichtigen. Dieses erweiterte Verständnis muss sich im Planungs- und Entscheidungsprozess widerspiegeln. Dabei kommt den Siedlungsstrukturen und somit einer integrierten Siedlungs- und Verkehrsplanung/-entwicklung eine Schlüsselrolle zu. Attraktive Wegenetze für den nicht motorisierten Verkehr sowie deren optimale Vernetzung mit dem ÖPNV und somit die Steigerung des ÖPNV-Anteils am Modal-Split sind beispielsweise wichtige Forderungen an Mobilitäts- und Verkehrskonzepte für eine lebenswerte Stadt.

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und dem Ziel der Sicherung der Daseinsvorsorge kommt dem Thema Demographie und Verkehr und somit den veränderten Anforderungen an Infrastruktur sowie der Erarbeitung von Konzepten für nachfrageschwache Räume neue Bedeutung zu.