Navigation und Service

Programmübergreifende Forschungsprojekte


Künftige Wohnungsleerstände in Deutschland – regionale Besonderheiten und Auswirkungen

In vielen Regionen Deutschlands ist durch den Bevölkerungsrückgang mit sinkenden Haushaltszahlen und in der Folge mit zunehmenden Leerständen zu rechnen. Um den Auswirkungen der Leerstandsentwicklung gerecht zu werden, ist eine flächendeckende und vor allem regionalisierte Leerstandsbeobachtung notwendig. Die Studie analysiert den Verlauf des Wohnungsleerstands in allen Regionen Deutschlands, um frühzeitig auf entsprechende Entwicklungen reagieren zu können.

Projektstart: Januar 2018

Mehr: Künftige Wohnungsleerstände in Deutschland – regionale Besonderheiten und Auswirkungen …

Gemeinwohlorientierte Initiativen in der Quartiersentwicklung

Zahlreiche gemeinwohlorientierte und selbstverwaltete Initiativen engagieren sich für das Zusammenleben in Stadt- und Ortsteilen. Das Forschungsprojekt untersucht, welche konkrete Bedeutung diese Initiativen für eine sozial, ökonomisch, ökologisch und kulturell nachhaltige Stadtteilentwicklung haben können und welche Rolle die Städtebauförderung bei der Unterstützung dieser Initiativen in Zukunft übernehmen kann.

Projektstart: September 2017

Mehr: Gemeinwohlorientierte Initiativen in der Quartiersentwicklung …

Zuwanderung – Konsequenzen für die Städtebauförderung

Die hohe Zuwanderung aus dem Ausland führt zu einem Anstieg und vermutlich auch zu einer veränderten räumlichen Verteilung der Bevölkerung. Im Mittelpunkt des Forschungsvorhabens stehen die mit den Wanderungsbewegungen verbundenen Herausforderungen für die Stadtentwicklung im Allgemeinen und für die Städtebauförderung im Besonderen, denen die Städte und Gemeinden gegenüberstehen. Betrachtet werden die Zuwanderungen von Geflüchteten und aus Südosteuropa.

Projektstart: September 2016

Mehr: Zuwanderung – Konsequenzen für die Städtebauförderung …

Grün in der Stadt – Maßnahmen zur Grün- und Freiraumentwicklung im Rahmen der Städtebauförderung

In der Verwaltungsvereinbarung über die Städtebauförderung haben Bund und Länder 2015 den Stellenwert von Grün und Freiraum im besiedelten Raum gestärkt. Gleichwohl spielten urbanes Grün und Freiräume auch vorher schon eine Rolle bei der Umsetzung der jeweiligen Programmziele vor Ort. Ein Projekt der Begleitforschung untersucht für alle laufenden Städtebauförderungsprogramme exemplarisch, wie Grün- und Freiraumbelange bislang konzeptionell und auf Projektebene realisiert werden.

Projektstart: Juli 2016

Mehr: Grün in der Stadt – Maßnahmen zur Grün- und Freiraumentwicklung im Rahmen der Städtebauförderung …