Navigation und Service

Quantifizierung von Rebound-Effekten bei der energetischen Sanierung von Nichtwohngebäuden / Bundesliegenschaften

Energiekennwerte, Prebound-Effekt und Verhalten der Nutzer/innen vor einer energetischen Sanierung

Hrsg.:

BBSRBBSR-Online-Publikation02/2017Februar 2017

Vor zwei Jahren hat das BBSR bereits eine erste Studie zum Thema der Rebound-Effekte bei der Sanierung von Büro- und Verwaltungsgebäuden veröffentlicht (BBSR-Online-Publikation Nr. 01/2015). Die derzeitige Vorbereitung des Sanierungsfahrplanes für Bundesliegenschaften bot die Möglichkeit, diese Erkenntnisse zu vertiefen. So konnten weitere acht Büro- und Verwaltungsgebäude des Bundes für eine Längsschnittanalyse gewonnen werden, die es ermöglicht, die Gebäude und deren Nutzer vor und nach der Sanierung zu evaluieren.

Die nun vorliegenden Ergebnisse der ersten Phase des Forschungsprojektes zeigen, dass sich die meisten der Nutzer/innen am Arbeitsplatz nicht besonders energieeffizient verhalten. Diese Erkenntnis weist darauf hin, dass eine Veränderung des Nutzerverhaltens bereits vor der Sanierung der Gebäude ein deutliches Potential zur Energieeinsparung bieten würde.
Die zweite und abschließende Phase des Projektes wird nach der erfolgten Sanierung der acht Büro- und Verwaltungsgebäude durchgeführt. Dann wird sich zeigen, ob die geplanten Sanierungsmaßnahmen nicht nur die energetisch-technische Qualität der Gebäude verbessern, sondern auch das Energieeinsparverhalten der Nutzer positiv beeinflusst wird.

Wissenschaftliche Begleitung
BBSR, Referat II 7 – Energieoptimiertes Bauen
Jörg Lammers (joerg.lammers@bbr.bund.de)

Auftragnehmer
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin
Dr. Julika Weiß, Katharina Heinbach, Lars Sorge

in Kooperation mit:

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU C-S)
Doreen Großmann, Prof. Dr. Bernd Hirschl

RWTH Aachen, Institute for Future Energy Consumer Needs and Behavior (FCN)
Dr. Ray Galvin

  • ISSN1868-0097
  • urn:nbn:de:101:1-20170314902


Inhalt

Vorwort
Kurzfassung / Executive Summary

  1. Einführung
  2. Methodische Vorgehensweise
    2.1 Auswahl der Fallstudienobjekte
    2.2 Mathematische Definition des Prebound-Effektes
    2.3 Ermittlung der Objektdaten und Energiekennwerte der Fallstudienobjekte
    2.4 Durchführung der Interviews und Befragungen
  3. Ergebnisse der Fallstudien
    3.1 Energiebedarf und –verbrauch, Prebound-Effekt
    3.2 Nutzerzufriedenheit und Raumtemperatur
    3.3 Interesse an Energiekennwerten und Energiesparen
    3.4 Erwartungen an die energetische Sanierung
    3.5 Objektspezifische Ergebnisse
  4. Zusammenhang zwischen Nutzerverhalten und Energiekennwerten
    4.1 Gebäudezustand, Sanierungsbedarf und Energiekennwerte
    4.2 Zufriedenheit und Verhalten der Nutzer/innen
    4.3 Prebound-Effekte
  5. Schlussfolgerungen
    5.1 Übertragbarkeit der Ergebnisse
    5.2 Empfehlungen für die weitere Untersuchung des Pre- und Rebound-Effekts in Bundesliegenschaften
    5.3 Empfehlungen für die Reduktion des Energieverbrauchs in Bundesliegenschaften
  6. Literaturverzeichnis
  7. Anhang


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des gleichnamigen Projekts der Forschungsinitiative "Zukunft Bau".
>> weitere Informationen


-