Navigation und Service

Nutzungsmischung und die Bewältigung von Nutzungskonflikten in Innenstädten, Stadt- und Ortsteilzentren – Chancen und Hemmnisse

Ein Projekt der Allgemeinen Ressortforschung

Hrsg.:

BBSRBBSR-Online-Publikation23/2017Oktober 2017

Innenstädte, Stadtteilzentren und Ortskerne, die sich durch eine funktionale Vielfalt auszeichnen, haben eine herausragende Bedeutung für die Zukunft der Städte. Für eine nachhaltige Stadtentwicklung und die Innenentwicklung ist es wesentlich, in diesen Bestandsquartieren die Nutzungsmischung und damit das Nebeneinander von Wohnen, Einzelhandel, Gewerbe, öffentlichen Einrichtungen stadtverträglich und den Verkehr konfliktarm zu gestalten. Dies ist jedoch kein Selbstläufer. Im Zuge des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels haben vielerorts Stadt- und Ortsteilzentren funktionale Substanz verloren. Sie sind teilweise mit umfangreichen Funktionsverlusten und Gebäudeleerständen konfrontiert. Andererseits entstehen so neue Raum- und Flächenpotenziale für andere Nutzungen und innovative Mischungen.

Die Studie analysiert Chancen, Hemmnisse und Herausforderungen für eine stadtverträgliche Nutzungsmischung in den zentralen Stadträumen. 17 Praxisbeispiele werden dokumentiert. Erfolgsfaktoren und Lösungsansätze werden dargelegt und praxisorientierte Handlungsempfehlungen vorgestellt.


Wissenschaftliche Begleitung
BBSR, Referat I 2 – Stadtentwicklung
Mechthild Renner (Leitung) (mechthild.renner@bbr.bund.de),
Bernd Breuer (bernd.breuer@bbr.bund.de)

Begleitung im Bundesministerium
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Referat SW I 4 – Soziale Stadt, Städtebauförderung, ESF

Auftragnehmer
Plan und Praxis GbR
Uwe Altrock, Grischa Bertram, Anna Galda, Christoph Haller, Laura Hammler, Christian Kloss, Holger Pietschmann

  • ISSN1868-0097
  • urn:nbn:de:101:1-201711287748


Inhalt

Vorwort

Kurzfassung
Abstract

  1. Aufgabenstellung und Methodik
    1.1 Untersuchungsgegenstand und Begriffsklärungen
    1.2 Methodik
  2. Praxisbeispiele
    2.1 Bamberg – Innenstadt
    2.2 Berlin – Stadtteilzentrum Turmstraße
    2.3 Brandenburg an der Havel – Innenstadt
    2.4 Chemnitz – Stadtteilzentrum Brühl
    2.5 Freiburg – Teilbereich der Innenstadt
    2.6 Geisa – Innenstadt
    2.7 Greifswald – Innenstadt
    2.8 Hamburg – Stadtteilzentrum Große Bergstraße
    2.9 Leipzig – Stadtteilzentrum Georg-Schwarz-Straße
    2.10 München – Stadtteilzentrum Haidhausen
    2.11 Nagold – Innenstadt
    2.12 Oldenburg – Innenstadt und Bahnhofsquartier
    2.13 Regensburg – Teilbereich der Innenstadt
    2.14 Markt Schierling - Ortszentrum
    2.15 Siegen – Innenstadt
    2.16 Wittlich – Innenstadt
    2.17 Wolfhagen – Innenstadt
  3. Erkenntnisse und Schlussfolgerungen
    3.1 Nutzungsmischung in Innenstädten und Zentren: Tendenzen, Chancen und Potenziale
    3.2 Bewältigung der Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen von Nutzungsmischung
    3.3 Stabilisierung und Entwicklung multifunktionaler Zentren
    3.4 Anreicherung und Stabilisierung von Nutzungsmischung durch Kombination strategischer Bausteine
    3.5 Handlungsempfehlungen für Städte und Gemeinden
    3.6 Schlussfolgerungen zum städtebaulichen Instrumentarium des Bundes, insbesondere zur Städtebauförderung
  4. Anhang


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des gleichnamigen Projekts der Allgemeinen Ressortforschung.
>> weitere Informationen

-