Navigation und Service

Aktivierung von Potenzialen genossenschaftlichen Wohnens

Evaluierung der Empfehlungen der Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften im Forschungsprogramm "ExWoSt". BMVBS-Online-Publikation 25/10, Hrsg.: BMVBS, November 2010

Die Bundesregierung widmet sich seit Jahren dem Thema Wohnungsgenossenschaften und deren Auswirkungen auf gesellschaftliche, wohnungswirtschaftliche und stadtentwicklungspolitische Entwicklungen. Zu den wichtigsten Aktivitäten gehörten die Einberufung der Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften, die Durchführung einer Reihe von Modellvorhaben im Rahmen des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) und nicht zuletzt die Evaluierung der vorgeschlagenen Maßnahmen der Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften.

Wurden die von der Expertenkommission erarbeiteten Empfehlungen, die sich nicht nur an die Wohnungsgenossenschaften als zentrale Ansprechpartner, sondern auch an die Verbände und an die Politik richteten, wahrgenommen? In welchem Umfang wurden sie umgesetzt? Auf diese Kernfragen und auf weitere Aspekte des genossenschaftlichen Wohnens wird in der vorliegenden Evaluierung eingegangen.

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Bearbeitung
Deutsches Institut für Urbanistik GmbH (Difu), Berlin
Gregor Jekel (Leitung), Dr. Stephanie Bock, Dr. Arno Bunzel
Prof. Dr. Stephan Beetz, Hochschule Mittweida (FH)
unter Mitarbeit von Christa Rothäusler, Kristin Müller und Oliver Koczy, Difu
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Berlin
Gabriele Sterzenbach

Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung, Bonn
Mathias Metzmacher mathias.metzmacher@bbr.bund.de

urn:nbn:de:101:1-201012033578

Inhalt

Kurzfassung / Abstract / Vorbemerkung

1. Hintergrund, Ziele und Aufgabenstellung der Evaluierung

2. Methodik der Evaluierung
2.1 Dokumenten- und Relevanzanalyse der Empfehlungen der Expertenkommission
2.2 Sekundäranalyse vorhandener Studien und Materialien
2.3 Schriftliche Befragung der Wohnungsgenossenschaften in Vertiefungsinterviews
2.4 Expertengespräche
2.5 Fachgespräche
2.6 Befragung von Städten

3. Die Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften
3.1 Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften: Ziele, Beteiligte und Arbeitsweise
3.2 Die Empfehlungen der Expertenkommission
3.3 Verbreitungswege und Wahrnehmung der Ergebnisse der Expertenkommission

4. Entwicklung der Rahmenbedingungen und Situation der Wohnungsgenossenschaft seit 2002
4.1 Demographische und staatliche Rahmenbedingungen
4.2 Entwicklung ausgewählter Strukturdaten der Wohnungsgenossenschaften 2002-2008
4.3 Differenzierung der befragten Genossenschaften nach Strukturmerkmalen
4.4 Zwischenfazit der Entwicklung der Rahmenbedingungen und der Situation der Wohnungsgenossenschaften

5. Bewertung und Umsetzung der Empfehlungen nach Themenfeldern
5.1 Aktualität der Empfehlungen und Schwerpunktsetzung
5.2 Marktgerechte Weiterentwicklung der Unternehmen
5.3 Externe und interne Kommunikationsprozesse von Wohnungsgenossenschaften
5.4 Zusammenarbeit zwischen Genossenschaften und Kommunen
5.5 Altersvorsorge und Wohnungsgenossenschaften
5.6 Genossenschaftsgesetz
5.7 Bewertung der Empfehlungen durch unterschiedliche Genossenschaften

6. Bewertung der Empfehlungen an Verbände und Politik aus Sicht verschiedener Akteure
6.1 Prüfungsverbände und Interessenvertretungen
6.2 Wohnungsgenossenschaften in der Wohnungspolitik der Länder

7. Aktivierung von Potenzialen des genossenschaftlichen Wohnens - Fazit und Ausblick

8. Quellen- und Literaturverzeichnis


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des ExWoSt-Forschungsprojekts "Aktivierung von Potenzialen genossenschaftlichen Wohnens: Evaluierung der Empfehlungen der Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften".
>> weitere Informationen

-