Navigation und Service

Multilokales Wohnen

IzR 1/2.2009

Hier und dort in der Welt "zuhause" zu sein gehört für immer mehr Menschen zum freiwilligen oder erzwungenen Alltag. Man denke etwa an Wochenendpendler, den Manager als Global Player oder aber auch den Dauercamper. Erforscht ist diese Multilokalität noch wenig, bisher auch kaum im Bewusstsein der Raum- und Stadtplanung angekommen. Das ändert sich derzeit, nicht zuletzt weil die aktuell praktizierten Formen des mehrörtigen Lebens Rückschlüsse auf gesellschaftlichen Wandel und damit neue Muster der gesellschaftlichen Raumproduktion ermöglichen. Auf einer internationalen und interdisziplinären Arbeitstagung im Herbst 2007 in Chemnitz wurden dazu erste interessante Forschungsergebnisse ausgetauscht. Dieses Heft der IzR greift sie auf, zeigt vielfältige Beispiele von multilokalen Wohn- und Alltagspraxen und versucht auch erste Systematisierungen der Forschungsansätze in Geographie und Planung.

Wissenschaftliche Redaktion:
Dr. Gabriele Sturm, Christine Weiske