Navigation und Service

Smarter Cities – better Life?

IzR 1/2017
Hrsg.: BBSR

Inhalt
Stephan Günthner

Einleitung – Überblick – Resümee

Was heißt eigentlich Smart City?
Die smarten Städte Leipzig, Köln, Oldenburg und das Smart-City-Projekt Nordseeregion stellen ihre Strategien in diesem Heft vor. Wir haben die Autoren vorab gefragt, was für sie charakteristisch für ihre Smart-City-Idee ist.
Jana Brauckmüller
Peyman Khodabakhsh
Smart Cities Partnership-Innovation for e-services
This project brought together local authorities and academic partners from 13 cities in the North Sea Region to share ideas and pilot initiatives to make their cities smart. Planners and decision makers from different European countries develop and discuss individual ways to implementing smart cities.
Dr. Barbara MöhlendickKöln auf dem Weg zur Smart City
Die Initiative SmartCityCologne fördert eine intelligente Kooperationskultur in der Stadtgesellschaft. Die realisierten Projekte finden bundesweit und international viel Aufmerksamkeit.
Dr. Beate Ginzel
Stefan Geiss
Dr. Tanja Korzer
Nadja Riedel
Smart City Leipzig: Bestehendes vernetzen
Die Stadt intelligenter zu machen, bedeutet in Leipzig: Kooperation. Intelligent heißt häufig, bereits bestehende Strukturen besser zu verknüpfen, neu zu verbinden, miteinander zu verdrahten.
Roland Hentschel"Der Mensch im Mittelpunkt":
Oldenburg auf dem Weg zur Smart City
Oldenburg will smart werden. Nachdem die Stadt bereits seit 2014 im grenzüberschreitenden Städtenetzwerk "Smart Regions North" aktiv ist, hat die Stadtverwaltung einen strategischen Smart-City-Prozess angestoßen und dabei auch ein konkretes "Reallabor" für ein Smart City Living Lab im Blick.
Vorausgeschaut
Wir haben unsere Autoren aus den "Smart Cities" nach ihren Visionen gefragt. Wie werden das smarte Köln, Oldenburg und Leipzig in 15 Jahren aussehen? Was hat die Nordseeregion aus dem Projekt gelernt? Was hat sich verändert, welche Innovationen von heute sind dann Standard geworden?
Franz-Reinhard Habbel

Alles smart oder was?
Die Digitalisierung verändert auch die Städte und Gemeinden. Wie sich Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Effizienz künftig besser umsetzen lassen.


Ansichten
Dr.-Ing. Timo MunzingerUtopie oder Dystopie:
Wohin führt uns der Smart-City-Ansatz?
Einige fasziniert Neues und Unbekanntes, andere haben große Angst davor. Warum dies so ist, können Wissenschaftler mittlerweile gut erklären. Wie wir gesellschaftspolitisch damit umgehen, ist allerdings immer noch hoch umstritten.
Jens HilgenbergNachhaltige Mobilität in einer intelligenten Stadt:
Ein klimapolitischer Standpunkt
Aus Sicht eines Umweltverbandes sollte eine intelligente Stadt vor allem Ressourcen schonen.
Deirdre SneepCell Phone Cities and Smartphone Pedestrians
A Tokyo case study on the influence of smartphones on everyday city life: It takes a closer look at the perceived dangers of smartphone use in the city.
Dr.-Ing. Stefan Höffken
Sandra May
Prof. Dr.-Ing. Angela Million
Civic Hacking in der Smart City
Civic Hacker versuchen, Probleme in ihrer Stadt mit digitalen Werkzeugen zu lösen. Doch wie genau arbeiten sie – und welche Themen gehen sie konkret an?
Marc AltenburgDas Leitbild der Smart City und ihr Bezug zu innovationsfördernden Ansätzen
Das Leitbild der Smart City ist inzwischen auf verschiedenen räumlichen Ebenen ein wichtiger Bestandteil sowohl der Stadtentwicklungspolitik als auch der Wirtschaftsförderung und Innovationspolitik geworden. Wie hängen das Leitbild einer Smart City, das Innovationsverhalten der Wirtschaft und räumliche Innovationssysteme zusammen? Und wie können Open Data und neuere Organisationsmodelle Innovationen fördern?
Katharina Schüller
Dr.-Ing. Agnes Förster
Digital Literacy für die Stadt
Daten liegen in immer größeren Mengen vor und gelten als Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Wie aber können Städte und Kommunen diese Daten in wertvolle Informationen umwandeln?
Dr.-Ing. Agnes Förster
Katharina Schüller
Von Selbstoptimierung und Stadtoptimierung:
Schaffen Nutzer und IT die Stadtplanung ab?
Digitalisierung revolutioniert unsere Städte. Doch was passiert mit der Stadtplanung? Handlungsspielräume, Rollen, Legitimation – alles auf dem Prüfstand?
"Technologie zum Nutzen der Menschen einsetzen"
Im Interview mit der IzR-Redaktion erklärt Gunther Adler, welcher Ansatz sich hinter dem Begriff Smart City verbirgt und welche Chancen und Risiken für die Stadtentwicklung sich damit verbinden. Der Staatssekretär geht detailliert auf das Vorbild Kopenhagen ein und erläutert die Arbeit der Dialogplattform Smart Cities.