Navigation und Service

Die New Urban Agenda
Konsequenzen für die Stadtentwicklung

IzR 3/2017
Hrsg.: BBSR

Inhalt
Harald Herrmann,
André Müller,
Karl Peter Schön

Nachhaltige Stadtentwicklung im 21. Jahrhundert
Einleitung: Die New Urban Agenda als Richtschnur

Die UN-Mitgliedstaaten haben sich im Oktober 2016 in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito auf eine New Urban Agenda als Richtschnur der globalen Stadtentwicklung geeinigt.

"Erfolge der New Urban Agenda messbar machen"

Dr. Karl Peter Schön spricht im Interview über die Bedeutung der New Urban Agenda und die notwendigen Schritte bei der Umsetzung.

Ralf Schulze

Die New Urban Agenda
Eine Grundlage für lebenswerte Städte

Zentrale Forderungen bei Habitat III waren: bezahlbarer Wohnraum, nachhaltige urbane Mobilität und Klimaschutz. Die Ziele der New Urban Agenda und der nachhaltigen Stadtentwicklung in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit lassen sich nur erreichen, wenn Städte und Nationen international noch stärker zusammenarbeiten.

Antonia Milbert,
André Müller,
Volker Schmidt-Seiwert,
Karl Peter Schön

Die New Urban Agenda
Kernstück eines globalen Monitoring-Systems

In regelmäßigen Abständen soll weltweit gemessen werden, ob und wie die Ziele der Agenda umgesetzt und wie dabei gesellschaftliche Gruppen eingebunden werden. Aber ist ein weltweiter Vergleich überhaupt möglich? Lassen sich die unterschiedlichen Handlungsbedarfe der Städte an globalen Zielwerten festmachen?

Markus Eltges,
Oliver Weigel

Auf dem Weg zu einer neuen europäischen Charta der Stadtentwicklung

Auch nach 20 Jahren ist die "Leipzig Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt" noch hoch aktuell. Sie mit Blick auf aktuelle Trends und Herausforderungen zur Urban Agenda der EU weiterzuentwickeln, trägt der Bedeutung des "Jahrhunderts der Städte" Rechnung.

Eva Lohse

Eine Positionsbestimmung deutscher Kommunen zur New Urban Agenda

Die kommenden Jahre werden uns mit exponentieller Steigerung der weiteren Urbanisierung insbesondere in Afrika und Asien bei zeitgleich steigenden Anforderungen an die Nachhaltigkeit und die Klimaverträglichkeit von Stadtwachstum vor Herausforderungen stellen, die die Weltgemeinschaft noch nicht gekannt hat.

Franz-B. Marré

Habitat III: Impulse und Verpflichtungen für die internationale Zusammenarbeit von Städten und Nationen

Die New Urban Agenda ist für die kommenden 20 Jahre weltweit gültige Vision und Leitlinie für eine nachhaltige und integrative Stadtentwicklung. Nun kommt es darauf an, sie in die Tat umzusetzen.


Zhen Zhang

Planetary Urbanism – the Transformative Power of Cities

How could information design bridge rationalism and empiricism, and construct both the quantitative and qualitative physiognomy of the society? Political empiricism: a review of the exhibition "Planetary Urbanism – the Transformative Power of Cities" in the German Pavilion at the UN Habitat III Conference.

(Artikel nur auf Englisch)

Mareike Kroll,
Frauke Kraas

Globale urbane Transformation zur Nachhaltigkeit
Der Beitrag der New Urban Agenda

Die auf der Habitat-III-Konferenz in Quito verabschiedete New Urban Agenda soll als wegweisendes Dokument den Rahmen für die Stadtentwicklung der kommenden 20 Jahre setzen. Welche Impulse kann sie für eine weltweite Transformation zu mehr Nachhaltigkeit in Städten geben?

Hans Sakkers,
Nadia vom Scheidt

Stuttgart and Utrecht
Localising sustainable development goals by fostering international cooperation

Regarding international agreements and declarations, the authors are arguing for an "urban mainstreaming" in the agenda of global institutions. They examine how the local level accepts and promotes its active role within these universal aspirations and how this could also enhance the international agenda of cities including their mutual cooperation.

(Artikel nur auf Englisch)

Ashok Sridharan

Bonn und die New Urban Agenda
Eine lokal-globale Betrachtung

Im Oktober 2016 beschloss der Dritte Weltsiedlungsgipfel, Habitat III, die New Urban Agenda. Ihre Empfehlung, "lokale Regierungen" in die Politikgestaltung einzubeziehen, ist gegenüber den Vorläuferdokumenten aus 1976 und 1996 ein wichtiger Schritt. Bedeutsam ist vor allem aber ihre Verknüpfung mit anderen globalen Politikagenden wie der Agenda 2030 und dem Pariser Klimaabkommen.

Santhosh (Sunny) Kodukula

The future of urban mobility in German cities
People, access and environment

This article will discuss the future urban mobility in Germany based on the scenarios from various organisations and deliberate on the projects that will accelerate German cities towards a low carbon future, whilst implementing an integrated, inclusive and innovative urban mobility system.

(Artikel nur auf Englisch)

Eugenie L. Birch

Implementing the New Urban Agenda in the United States
Building on a firm foundation

Achieving sustainable urban development as set out in the New Urban Agenda will require integration of public policies vertically (from global to local) and horizontally (among entities at various governmental levels).

(Artikel nur auf Englisch)

Alex Kenya Abiko

Does the New Urban Agenda support cities in Brazil to become sustainable?

For sustainable Brazilian cities responsible persons have to be informed about the New Urban Agenda and be involved in its implementation and monitoring.

(Artikel nur auf Englisch)

Jagan Shah

Implementing the SDGs in India as contribution to adopting the New Urban Agenda

How does India employ the SDGs to encourage the use of the New Urban Agenda?

(Artikel nur auf Englisch)

Ghazal Raheb,
Mahta Mirmoghtadaee,
Mehran Rafiee

The New Urban Agenda and its implementation in Iran

The aim of this article is defining new strategies to enhance living conditions of urban areas according to New Urban Agenda discussed and agreed upon during Habitat III in 2016.

(Artikel nur auf Englisch)

Huiwen Chen,
Rong Ma,
Biyu Wan,
Dong Jiang

The Urbanisation Partnership between China und Germany
A Stimulus for Applying the New Urban Agenda in China

Smart cities accelerate the implementation of the New Urban Agenda in China: The German-Chinese Urbanisation Partnership supports the urbanisation to create a sustainable future for China.

(Artikel nur auf Englisch)