Navigation und Service

Mind the Gap

Digitale Integration als Basis für smarte Städte

Hrsg.:

BBSRSonderveröffentlichungApril 2017

Titelseite: Mind the Gap - Digitale Integration als Basis für smarte Städte

Internationale Studien zeigen, dass in den Industrieländern nur eine Minderheit zur sogenannten Informationselite gehört. Lediglich 15 % wissen demnach die neuen digitalen Möglichkeiten umfassend für ihr berufliches und privates Weiterkommen zu nutzen. Das wirft unmittelbar die Frage auf, wie sich die große Mehrheit in der Welt der Smartphones, Netzwerke, Apps und der ständig wachsenden Onlinedienste zurechtfindet und bewegt.

Die Digitalisierung droht ohne flankierende Maßnahmen die Gesellschaft zu spalten. Diejenigen Gruppen, die von den rasanten Veränderungen unserer Zeit profitieren, hängen jene ab, die durch den Wandel überfordert werden. Diese können die Chancen der Digitalisierung nicht nutzen. Im Extremfall bringen sich auch immer weniger Menschen in die öffentlichen Angelegenheiten der Stadt ein, wenden sich aus Frust und Überforderung ab.

Es ist deshalb eine gesellschaftspolitische Aufgabe, auf dem Weg zu Smart Cities die Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen in den Blick zu nehmen. Dazu gehören Pläne und Maßnahmen, welche den Aufbau digitaler Kompetenzen unterstützen und Inklusion durch neue Technologien fördern.

Mit dieser Expertise werden wichtige Einblicke in Zahlen, Mechanismen und Beispiele zum Thema "Digitale Spaltung" geboten.


Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Referat I 5-Digitale Stadt, Risikovorsorge und Verkehr
Dr. Peter Jakubowski (peter.jakubowski@bbr.bund.de)

Auftragnehmer
PricewaterhouseCoopers WP GmbH
Projektleitung: Michael Jahn
Bearbeitung: Dr. Helge Maas, Jan Niklas Ries

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Projektleitung: Damian Wagner
Bearbeitung: Steffen Braun, Martin Feldwieser

  • kostenfrei zu beziehen beigabriele.bohm@bbr.bund.de
  • Stichwort:Smart Cities – Digitale Integration
  • ISBN978-3-87994-192-6
  • urn:nbn:de:101:1-2017051510550


Inhalt

Vorwort

A. Einführung
B. Zusammenfassung
C. Summary

  1. Digitale Spaltung als Herausforderung für die Stadtentwicklung
  2. Zur Methodik der Projekts
  3. Ausprägungen und Einflussfaktoren einer digitalen Spaltung
  4. Entwicklung einer digitalen Spaltung – Erkenntnisse aus der Expertenbefragung
  5. Handlungsempfehlungen

D. Quellenverzeichnis
E. Abbildungsverzeichnis


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis der ExWoSt-Studie "Smart Cities".
>> weitere Informationen

-