Navigation und Service

best practice – Soziale Faktoren nachhaltiger Architektur

17 Wohnungsbauprojekte im Betrieb

Hrsg.:

BBSRZukunft Bauen: Forschung für die Praxis,Band 02Bonn, Dezember 2015

Titelseite: Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis, Band 02

Eine neue Broschüre des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) formuliert Qualitätsmerkmale für eine sozial nachhaltige Architektur von Wohnbauten. Professor Manfred Hegger und sein Team an der Technischen Universität Darmstadt hatten für die Forschungsarbeit 17 wegweisende Wohnungsbauprojekte im gesamten Bundesgebiet untersucht.

Ob ein Wohnungsbau sozial nachhaltig ist, galt bislang als nicht hinreichend bewertbar. Es fehlte ein Weg, um soziale Qualitäten wie Komfort, Gemeinschaft, wohnliche Flexibilität, Nutzerbeteiligung oder Belegungspolitik objektiv einzuschätzen und in die Planungen einzubeziehen. Um solche Planungsparameter zu definieren, untersuchten die Forscher bundesweit Wohnungsbauten, die bis auf eine Ausnahme mit dem Deutschen Bauherrenpreis ausgezeichnet wurden. Die Forscher evaluierten die Projekte entlang der drei Kriterien Prozess, Raum und Gestalt sowie Bau und Technik. Der Leitfaden stellt die einzelnen Projekte vor, vergleicht sie und formuliert Handlungsempfehlungen für Planer, Architekten und Bauherren. Die Projektevaluationen werden grafisch prägnant dargestellt. Auf diese Weise lassen sich die nachhaltigsten Wohnanlagen erfassen und deren Erfolgsfaktoren eingehend studieren. Der Forschungsansatz umfasste einen Methodenmix aus Fragebögen, Interviews mit Experten und Bewohnern sowie Vor-Ort-Begehungen.

Die Forschungsarbeit wurde durch die Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Der Leitfaden ist als zweiter Band der Reihe "Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis" erschienen.

Wissenschaftliche Bearbeitung
Dipl.-Ing. M. A. Caroline Fafflok,
Dipl.-Ing. Friederike Hassemer,
Dipl.-Ing. Johanna Henrich

Studentische Mitarbeit
cand. arch. Laura Braun,
cand. arch. Annika Schröck,
B. Sc. Christian Bausch

in Kooperation mit
Dagmar Weidemüller,
architektur . design . stadtplanung, Berlin

Fachliche Betreuung
Bundesinstitut für Bau­, Stadt­ und Raumforschung,
Bonn, vertreten durch Guido Hagel

  • kostenfrei zu beziehen beizb@bbr.bund.de
  • Stichwort:Best Practice
  • ISSN2199-3521
  • ISBN978-3-87994-799-7
  • urn:nbn:de:101:1-201707124042


Inhalt

Grußwort (Harald Herrmann, Direktor und Professor des BBSR)

Vorwort (Prof. Manfred Hegger, TU Darmstadt)

  • als notwendig erachtet
    - Forschungsprojekt
    - Methodik
  • im Detail betrachtet
    - Projektübersicht
    - Lesehilfe
    ... Darmstadt: Wohnanlage Bessunger Straße
    ... Bergkamen: Frauen planen Wohnungen
    ... Ludwigsburg: Wohnanlage R+U Shop
    ... Neu-Ulm: Quartier zwischen Breslauer, Karlsbader und Reichenberger Straße
    ... Berlin: Niedrigenergiehaus
    ... Hannover: Expo-Siedlung
    ... Ingolstadt: Integriertes Wohnen in der Altstadt
    ... Kassel: "Wiedergründung" eines historischen Stadtteils
    ... Finsterwalde: Innenstadtsanierung mit "Nachhaltigkeitsprofil"
    ... Weimar: Genossenschaftliches Wohn- und Seniorenzentrum
    ... Saalfeld: Altengerechte Wohnanlage
    ... Darmstadt: Wohnsinn 1
    ... Dortmund: WohnreWIR Tremonia – Generationenwohnen
    ... Köln: Vitalishöfe – Bausteine fürs Wohnen heute und morgen
    ... Potsdam: Generationenübergreifendes Wohnen in der Innenstadt
    ... Mainz: Mehrgenerationenwohnen am Grünen Hof
    ... Saarbrücken: Artilleriekaserne St. Arnual – neues Wohnen
  • im Vergleich betrachtet
    - Prozessqualität
    - Räumlich-gestalterische Qualität
    - Baulich-technische Qualität
    - Fazit
  • Anhang
    - Glossar
    - Abbildungs- und Quellenverzeichnis

-