Navigation und Service

Fachtagung "Inklusiv Planen – Barrierefrei Bauen"

Aus Forschung und Praxis

Anfang 11.09.2018 09:30 Uhr
Ende 11.09.2018 17:00 Uhr
Veranstaltungsort Bonn

Mit der Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) im Juli 2016 ist Barrierefreiheit bei allen zivilen Baumaßnahmen im Eigentum des Bundes nach den anerkannten Regeln der Technik umzusetzen.

Das Bundesbauministerium hatte im Jahr 2014 den "Leitfaden Barrierefreies Bauen – Hinweise zum inklusiven Planen von Baumaßnahmen des Bundes" als untergesetzliche Planungshilfe für die Bundesbauverwaltung eingeführt (aktuelle Version des Leitfadens abrufbar unter www.dlbb.bundesbau.de).

Barrierefreiheit in der Planung ist selbstverständlich: Die Nutzerperspektive einnehmen, architektonische Gestaltungsspielräume erkennen und nutzen; im Planungsprozess offen und kompromissbereit sein; gemeinsam mit allen Beteiligten gute Lösungen entwickeln. Wer Planung am Prinzip des "Design für Alle" ausrichtet, schafft einen großen Mehrwert für alle Gebäudenutzer: eine bessere kognitive, physische und soziale Zugänglichkeit, Nutzbarkeit und Auffindbarkeit und mehr Qualität in Neubau und Bestand.

Die Fachtagung "Inklusiv Planen – Barrierefrei Bauen aus Forschung und Praxis" richtet sich an Architekten und Planer, Vertreter von Menschen mit Beeinträchtigungen, Bauherren und Nutzer. Vorgestellt werden aktuelle Forschungsergebnisse und Beispiele aus der Praxis.

Zwischen den Vorträgen steht Zeit für den Austausch im Plenum zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldeformular finden Sie im Flyer:

Agenda
Uhrzeit Programmpunkt
09:30 UhrBegrüßung
Dr. Robert Kaltenbrunner
Stellvertretender Leiter des BBSR
09:40 UhrGrußwort
Dipl.- Ing. Christine Neuhoff
Leiterin des Referates Bauingenieurwesen,
Nachhaltiges Bauen, BMI
09:50 UhrBarrierefreier Brandschutz
Eveline Ristau-Hummel, Architektin
Betriebsleitung Bundesbau Baden-Württemberg
10:30 UhrBarrierefreiheit – Planungsansatz mittels Gefährdungsbeurteilungen und die Umsetzung in der Praxis
Dipl.-Ing. Petra Stolp
Unfallversicherung Bund und Bahn
11:10 UhrKaffeepause
11:30 UhrWirtschaftlichkeitsaspekte Barrierefreien Bauens – Kosten
Prof. Dr. Christian Stoy
Universität Stuttgart
12:15 UhrVisuelle Barrierefreiheit durch die Gestaltung von Kontrasten
Dipl.-Psych., Dipl.-Ing. Christoph Schulze
Institut für Verkehrsplanung und Straßenverkehr,
Professur Verkehrspsychologie, TU Dresden
13:00 UhrMittagessen
14:00 UhrBarrierefreiheit und Denkmalschutz – Planungsprozesse am Beispiel der "Neuen Wache"
Dipl.-Ing. Wolfgang Frey M.Sc.
Geschäftsführer von Pro Denkmal GmbH, Berlin und Bamberg
BA Derk Scharnweber M.Sc.
Planender Architekt mit Schwerpunkt Bauen im Bestand bei Pro Denkmal,
Projektverantwortlicher für die Planungen zur Barrierefreiheit der Neuen Wache in Berlin
14:45 UhrKonzept Barrierefreiheit – James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel in Berlin
Tina Hogrebe, Architektin
Referat Projektmanagement Museumsinsel, BBR
15:30 UhrKaffeepause
15:50 UhrImpulsstatements, offene Diskussionsrunde mit Podium und Ausblick
16:50 UhrZusammenfassung
Dr.-Ing. Tanja Brockmann
Leiterin des Referats Bauen und Umwelt, BBSR
17:00 UhrEnde der Veranstaltung
Moderation:
Dr.-Ing. Tanja Brockmann
Leiterin des Referats Bauen und Umwelt, BBSR

Veranstaltungsort

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Großer Sitzungssaal
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

Veranstalter

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Kontakt

Rachel Barthel
Referat II 6 – Bauen und Umwelt
Tel.: +49 228 99401-1637
rachel.barthel@bbr.bund.de