Navigation und Service

Tagung "Baukultur für das Quartier – Prozesskultur durch Konzeptvergabe"

Anfang 15.11.2018 09:30 Uhr
Ende 15.11.2018 17:00 Uhr
Veranstaltungsort München

Konzeptverfahren für die Grundstücksvergabe sind ein hervorragendes Instrument für Kommunen, um lebendige, gemischte Quartiere in hoher städtebaulicher und architektonischer Qualität zu entwickeln. Bei den Konzeptverfahren wird nicht nach Höchstpreis vergeben, sondern nach dem besten Konzept. Das Forschungsprojekt untersucht die Frage, inwieweit Konzeptverfahren die Baukultur im Quartier beeinflussen. Wir laden Sie ein, über gute Beispiele und ihre Vor- und Nachteile zu diskutieren – an einem Ort, der selbst gebautes Resultat eines solchen Konzeptverfahrens ist. Die gesammelten Erfahrungen werden nach Projektabschluss allen Kommunen zur Verfügung gestellt.

In der Ausstellung werden zehn beispielhafte Verfahren aus ganz Deutschland gezeigt:

  • Berlin, Blumengroßmarkt
  • Frankfurt am Main, Niddastraße
  • Hamburg, Kleine Freiheit
  • Hannover, Klagesmarkt
  • Heilbronn, Neckarbogen
  • Landau, Am Ebenberg
  • München, Domagkpark
  • Münster, Herwarthstraße
  • Stuttgart, Olga-Areal
  • Tübingen, Alte Weberei, Bauen für Geflüchtete

Bei der Tagung werden zehn parallele Workshops zu den zehn Verfahren durchgeführt, in denen das jeweilige Verfahren kurz vorgestellt und mit den TeilnehmerInnen diskutiert wird.

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie im Flyer:

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte nutzen Sie >>das Anmeldeformular

Veranstaltungsort

wagnisART
Veranstaltungsraum Lihotzky
Fritz-Winter-Straße 10
80807 München

Veranstalter

Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) und
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Kontakt

Referat I 7 - Baukultur und Städtebaulicher Denkmalschutz
Karin Hartmann
Tel.: +49 228 99401-1219
karin.hartmann@bbr.bund.de