Navigation und Service

Lage und Zukunft der Kleinstädte in Deutschland – Bestandsaufnahme zur Situation der Kleinstädte in zentralen Lagen

Veranstaltungen

Am 21. und 22. März 2018 fand eine Fachwerkstatt mit Teilnehmenden aus den Fallstudienstädten, Vertreterinnen und Vertretern der Auftraggeber, des Projektteams sowie weiterer Fachleute aus Wissenschaft und Praxis im Bundesbauministerium in Berlin mit statt.

Ziel der Fachwerkstatt war es, die bis dahin vorliegenden Ergebnisse des Forschungsprojekts mit den Vertreterinnen und Vertretern der Fallstudienstädte zu reflektieren, weiterzuentwickeln und mit anderen Erfahrungen insbesondere aus dem ExWoSt-Forschungsfeld "Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen" zu spiegeln.

Insgesamt wurden acht Handlungsfelder diskutiert, in denen die untersuchten Kleinstädte Herausforderungen und unterschiedlichen Handlungsbedarf mit teils eingeschränkten Steuerungsmöglichkeiten sahen.

Als zentrale Handlungsfelder mit sehr hohem Handlungsbedarf sahen die Teilnehmenden folgende Punkte:

  • "Verkehr und Erreichbarkeit/Nachhaltige Mobilität" einschließlich der Anbindung an die (Ober)Zentren (ÖPNV/SPNV)
  • "Fachkräftemangel /Arbeitsmarkt"
  • "Innenstadtstärkung/Entwicklung Stadtzentrum"
  • "Nahversorgung /Daseinsvorsorge"
  • "Wohn- und Gewerbeflächenentwicklung"

Als eher neuere Handlungsfelder, die noch nicht von allen untersuchten Kleinstädten gleichermaßen bearbeitet wurden, wurden diskutiert:

  • "Ausbau regionaler/interkommunaler Kooperationen"
  • "Sozialer Zusammenhalt/Integration"
  • "Image/Identität/Stadtmarketing"

Weitere Handlungsfelder ergaben sich aus der Diskussion: "Digitalisierung und Internet", "Industrie und Gewerbe 4.0", "Nachhaltigkeit/Umweltschutz/Energieeffizienz" sowie "Partizipation". Letzteres maßen die Teilnehmenden zumindest für Kleinstädte in peripheren Lagen mit Blick auf nachwachsende Generationen eine besondere Bedeutung bei. Den Wissenschaftlern lagen fernen eine mittelfristige Finanzplanung und Rücklagenbildung für wirtschaftsschwächere Zeiten durch die Kleinstädte am Herzen.

Am 26. und 27. Juni 2018 fand der Kongress "Kleinstädte in Deutschland – Urbanität. Vielfalt. Perspektiven" in Berlin statt. Der zweite Veranstaltungstag bildete den Auftakt der Initiative "Kleinstädte in Deutschland". Am zweiten Tag wurden auch die Ergebnisse aus der Studie präsentiert. Weitere Informationen: http://www.kleinstaedteindeutschland.de/

Zusatzinformationen

Logo  Experimenteller Wohnungs- und Städtebau

Kontakt

Antonia Milbert
Referat I 6 - Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung
Tel.: +49 228 99401-2256