Navigation und Service

Abgeschlossene Studien 2006 - 2010

Logo  Experimenteller Wohnungs- und Städtebau

Resultate 1 bis 8 von insgesamt 17

Reurbanisierung der Innenstadt

Die Innenstädte befinden sich in einem ständigen Wandel. Seit Ende der 1990er Jahre zieht es den großflächigen Einzelhandel vermehrt in die Zentren. Nutzungskonkurrenzen und -konflikte, Funktionsverluste und Gebäudeleerstände beeinflussen vielerorts Funktionsfähigkeit und Erscheinungsbild. Die entstehenden räumlichen Potenziale eröffnen wiederum Chancen für eine stadtverträgliche Nutzungsvielfalt: neue Spielräume für Wohnen, Tourismus, Kultur und Gastronomie im Herzen der Stadt. Vor diesem Hintergrund wurde die Studie "Reurbanisierung der Innenstadt" durchgeführt.
Projektlaufzeit: Oktober 2007 - September 2010

Mehr: Reurbanisierung der Innenstadt …

Bestandsmonitoring zur dauerhaften Beobachtung von Investitionsprozessen im Wohnungsbestand unter besonderer Berücksichtigung der 70er und 80er Jahre-Bestände

Fast jede dritte Wohnung in Deutschland wurde zwischen 1970 und 1990 errichtet. Die Bestände der 70er und 80er Jahre spielen somit für die Wohnungsversorgung eine elementare Rolle. Der Umgang mit diesen Wohnungen unterliegt dabei unterschiedlichen Strategien, die in einer vielschichtigen Bestands- und Eigentümerstruktur begründet sind. Vor diesem Hintergrund besteht insbesondere für die Politik erheblicher Informationsbedarf bei der Beobachtung von Investitionszyklen und deren Effekten für die Marktgängigkeit der Bestände. Das Forschungsprojekt sollte daher Basisdaten zu den 70er und 80er Jahre-Beständen liefern und als Baustein für ein gesamtdeutsches Wohnungsbestandsmonitoring dienen.
Projektlaufzeit: Februar 2007 - April 2010

Mehr: Bestandsmonitoring zur dauerhaften Beobachtung von Investitionsprozessen im Wohnungsbestand unter besonderer Berücksichtigung der 70er und 80er Jahre-Bestände …

Renaturierung als Strategie nachhaltiger Stadtentwicklung

Stadtentwicklung wird zunehmend durch die Gleichzeitigkeit und räumliche Nachbarschaft von Wachstums- und Schrumpfungsprozessen geprägt. Im Falle flächenhafter Abrisse von leer stehenden Wohngebäuden und nicht verwertbaren Gewerbebrachen gewinnen der konsequente Rückbau und die Aufwertung mit nachfolgenden Renaturierungsmaßnahmen an Bedeutung.
Projektlaufzeit: Januar 2008 - Dezember 2009

Mehr: Renaturierung als Strategie nachhaltiger Stadtentwicklung …

Migration/Integration und Stadtteilpolitik – Städtebauliche Strategien und Handlungsansätze zur Förderung der Integration

Die ExWoSt-Studie zielte auf eine bundesweite Abschätzung des Integrationsbedarfs auf Stadtteilebene und eine systematische Auswertung von Konzepten und Praxisbeispielen zur Förderung der Integration von Zugewanderten im Stadtteil. Neun Fallstudien wurden bei ihrer Integrationsarbeit begleitet und evaluiert.
Projektlaufzeit: November 2006 - November 2009

Mehr: Migration/Integration und Stadtteilpolitik – Städtebauliche Strategien und Handlungsansätze zur Förderung der Integration …

Stadtentwicklung – Rechtsfragen zur ökologischen Stadterneuerung

Vor dem Hintergrund des bereits stattfindenden Klimawandels ist der Klimaschutz eine der zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Auch die Stadtentwicklung kann über die Schaffung der Voraussetzungen zur Erzeugung und Verwendung erneuerbarer Energien sowie zur Energieeffizienz einen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes und damit zum Klimaschutz leisten. Das Rechtsgutachten stellt dar, wie sich fachgesetzliche Anforderungen auf das Städtebaurecht auswirken und welche Notwendigkeiten bzw. Potenziale zur Weiterentwicklung im Sinne einer ökologischen Stadtentwicklung bestehen.
Projektlaufzeit: Januar 2009 - August 2009

Mehr: Stadtentwicklung – Rechtsfragen zur ökologischen Stadterneuerung …

Integrierte Stadtentwicklung in Stadtregionen

Ansätze integrierter Stadtentwicklung gewinnen ebenso an Bedeutung wie intraregionale Kooperationsformen innerhalb von Stadtregionen. Während jedoch Konzepte der integrierten Quartiersentwicklung in der Praxis vielfach erprobt und intensiv beforscht sind, dies für gesamtstädtische Strategien noch in Maßen gilt, wird mit der Frage nach regionalen Verflechtungen integrierter Stadtentwicklung weitgehend Neuland betreten.
Projektlaufzeit: Oktober 2007 - Juni 2009

Mehr: Integrierte Stadtentwicklung in Stadtregionen …

Nutzung städtischer Freiflächen für erneuerbare Energien

Im Rahmen der Revitalisierung von Stadtbrachen und der Neunutzung von Freiflächen spielt die Nutzung erneuerbarer Energien kaum eine Rolle. Im Mittelpunkt standen die Analyse und Bewertung der Potenziale, die sich aus der Verschneidung der Aufgabenbereiche Nutzung städtischer Flächenressourcen und Einsatz erneuerbarer Energien ergeben.
Projektlaufzeit: Januar 2007 - April 2009

Mehr: Nutzung städtischer Freiflächen für erneuerbare Energien …

Umsetzung der EU-Initiative JESSICA und internationaler Best-Practice-Vergleich zu neuen Finanzierungsformen in der Stadtentwicklung

Bei ihrem informellen Treffen am 24. und 25. Mai 2007 in Leipzig beschlossen die für Stadt- und Raumentwicklung zuständigen Minister die Bildung einer Arbeitsgruppe aus interessierten Mitgliedsstaaten, der Kommission und der Europäischen Investitionsbank (EIB) zur Weiterentwicklung der Initiative "Joint European Support for Sustainable Investment in City Areas – JESSICA". Die Arbeitsgruppe legte ihre Ergebnisse der Ministerkonferenz am 25. November 2008 in Marseille vor.
Projektlaufzeit: Dezember 2007 - Februar 2009

Mehr: Umsetzung der EU-Initiative JESSICA und internationaler Best-Practice-Vergleich zu neuen Finanzierungsformen in der Stadtentwicklung …