Navigation und Service

Überregionale Partnerschaften – Innovative Projekte zur stadtregionalen Kooperation, Vernetzung und gemeinsamen großräumigen Verantwortung

Veröffentlichungen

Stadt-Land-Partnerschaften - Wachstum und Innovation durch Kooperation
Hrsg.: BMVBS, Berlin, Juni 2012
>> weitere Informationen

MORO Kooperation und Vernetzung im Nordosten:
ARGE Planungsgruppe 4 GmbH, Deutsches Institut für Urbanistik, Jürgen Aring – Büro für Angewandte Geographie (2008): Großräumige Verantwortungsgemeinschaft Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen des Modellvorhabens der Raumordnung "Kooperation und Vernetzung im Nordosten", Berlin.

Die im Auftrag der Gemeinsamen Landesplanung Berlin-Brandenburg erstellte raumwissenschaftliche Studie untersucht und bewertet die Handlungsmöglichkeiten, Chancen und Perspektiven einer intensiveren Zusammenarbeit privater und öffentlicher Akteure im Rahmen der am Modellvorhaben beteiligten drei Bundesländer. Die Studie kann im Internet eingesehen und abgerufen werden:
Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg

MORO Kooperation und Vernetzung im Nordosten:
Regionomica GmbH (2008): Expertenbefragung zur wirtschaftliuchen Verflechtungen im Bereich der großräumigen Verantwortuzngsgemeinschaft Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, Berlin.

Die Expertenbefragung wurde durchgeführt, um die Kenntnisse über künftige Kooperationserfordernisse, mögliche Kooperationsfelder, Entwicklungshemmnisse sowie Forschungs- und Entwicklungsbedarfe in den drei am MORO beteiligten Bundesländern transparenter werden zu lassen. Die Befragungsergebnisse können im Internet eingesehen und abgerufen werden:
Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg

Metropolregion Sachsendreieck:
Behr, Michael (2008): Wirtschaftliche Dynamik und Fachkräftebedarf in der Zeit des personalwirtschaftlichen Umbruchs – Probleme und Perspektiven der Metropolregion Sachsendreieck, Jena.

Die von der Metropolregion Sachsendreieck in Auftrag gegebene Studie befasst sich mit der gegenwärtigen und künftigen Entwicklung des Bedarfs an Fachkräften in der Metropolregion. Nach Einschätzung von Professor Behr wird es der Region künftig insbesondere an klassischen Facharbeitern, aber auch an Ingenieuren der verschiedenen Fachrichtungen mangeln. Daher sollte die Fachkräfteproblematik im Zuge des künftig als eines der zentralen politischen Handlungsfelder der Region Beachtung finden sollte. Die Studie kann im Internet eingesehen und abgerufen werden:
Metropolregion Mitteldeutschland

Die Modellregionen und ihre Teilprojekte (Stand September 2009)

MORO-Informationen

BMVBS (Hrsg.): Überregionale Partnerschaften. MORO-Informationen 3/4 - 7.2011, Bonn

BMVBS (Hrsg.): Überregionale Partnerschaften. MORO-Informationen 3/3 - 6.2010, Bonn

BBR (Hrsg.): Überregionale Partnerschaften. MORO-Informationen 3/2 - 4.2009, Bonn

BBR (Hrsg.): Überregionale Partnerschaften. MORO-Informationen 3/1 - 5.2008, Bonn

Zusatzinformationen

Logo Modellvorhaben der Raumordnung

Kontakt

Dr. Rupert Kawka
Referat I 3 - Europäische Raum- und Stadtentwicklung
Tel.: +49 228 99401-1314