Navigation und Service

Wettbewerb: Erfolgreich vernetzt in Europa – gemeinsam Städte und Regionen gestalten

Konzept

Vorstudie

In der Vorstudie definiert das Projektteam alle folgenden Schritte und führt eine umfassende Situationsanalyse durch Literatur- und Internetrecherche durch. Dazu zählen folgende Teilarbeitsschritte:

  • Analyse zur Vernetzungssituation
  • Vorüberlegungen und Vorbereitung des Wettbewerbs
  • Forschungsmethodik zu den Fallstudien und Erstellung eines Interviewleitfadens

Fragen, die im Laufe des Projektes beforscht werden sollen sind unter anderem:

  • Über welche Netzwerke und Förderprogramme sind deutsche Städte und Regionen europäisch vernetzt?
  • Wie wirkt sich die Vernetzung auf die regionale Entwicklung aus?
  • Was sind die Hemmnisse und Erfolgsfaktoren einer europäischen Vernetzung? Und wie können diese überwunden werden?
  • Wie kann eine Stadt oder Region vorgehen, um eine erfolgreiche Vernetzung zu etablieren?

Wettbewerb

Über einen Wettbewerb will das Projektteam die bereits erfolgreich vernetzten Städte und Regionen identifizieren. Im Frühjahr 2018 wird der Wettbewerb ausgelobt, gleichzeitig eine Online-Umfrage gestartet und die Jury benannt. Die Erkenntnisse aus der Umfrage fließen in die Beantwortung der Forschungsfragen ein, ebenso wie Interviews, die mit den ausgewählten Gewinnern und weiteren, an europäischer Vernetzung besonders interessierten Regionen und Städten geführt werden.

Preisverleihung

Die ausgewählten Gewinner werden medienwirksam ausgezeichnet. Während der Verleihung können sich Städte und Regionen in einem interaktiven Teil austauschen, voneinander lernen und sich inspirieren lassen. Die Preisverleihung dient durch ihren Netzwerkcharakter somit auch den bislang weniger vernetzten Städten und Regionen.

Fallstudien und Auswertung

Über vorausgegangene Recherchearbeiten und die Interviewergebnisse legt das Projektteam anhand der Forschungsmethodik Fallstudien an, in denen es die im Wettbewerbsverfahren ermittelten Vorbilder genauer beleuchtet. Weitere interessierte Regionen mit Vernetzungspotenzial ergänzen diese Betrachtungen. Die Erfolgsfaktoren und Hemmnisse für eine wirksame europäische Vernetzung wertet das Projektteam anhand der Fallstudien schließlich aus und macht sie allgemein zugänglich.

Die Fallstudien fließen in eine Publikation ein, ebenso wie die Forschungsergebnisse.

Politik-Empfehlungen

Im Laufe des Vorhabens leitet das Projektteam politische Handlungsempfehlungen ab, um eine europäische Vernetzung zu befördern.

Zusatzinformationen

Logo Modellvorhaben der Raumordnung

Kontakt

Sina Redlich
Referat I 3 - Europäische Raum- und Stadtentwicklung
Tel.: +49 228 99401-2336