Navigation und Service

Nutzung von Big Data für die Analyse und Prognose der bauwirtschaftlichen Entwicklung

Mit Big Data werden große Mengen unterschiedlicher Daten bezeichnet, die täglich überall auf der Welt unter anderem durch die Nutzung digitaler Technologien entstehen. Im Rahmen des Projekts wurde untersucht, ob sich diese Internetdaten auch für die Analyse und Prognose der bauwirtschaftlichen Entwicklung nutzen lassen.

Projektstart: Juli 2017 – Januar 2018

Ausgangslage

Die Nutzung des Internets von Unternehmen und Haushalten produziert große Mengen von Daten (Big Data). Diese Informationen stehen zu geringen Kosten und ohne zeitliche Verzögerung zur Verfügung. Daher wurde in vielen wissenschaftlichen Disziplinen damit begonnen, die Nutzungsmöglichkeiten dieser stetig wachsenden Datenmengen zu analysieren. Ob sich Internetdaten auch für die Analyse und Prognose der bauwirtschaftlichen Entwicklung nutzen lassen, wurde bisher noch nicht systematisch untersucht.

Ziel

In dieser Machbarkeitsstudie wurden Möglichkeiten aufgezeigt, aus Internetdaten Informationen über die bauwirtschaftliche Entwicklung zu erhalten. Insbesondere wurde dabei geprüft, ob ein Erkenntnisgewinn über die bereits vorhandenen Datenquellen hinaus möglich ist.

Zunächst wurde geprüft, ob mit Hilfe von Internetdaten die Entwicklung der Bautätigkeit in einer regional oder sektoral tieferen Gliederung beschrieben werden kann, als dies bisher mit der amtlichen Statistik möglich ist. Darüber hinaus wurde untersucht, ob z.B. die zeitnahe Verfügbarkeit von Internetdaten die Prognosen der bauwirtschaftlichen Entwicklung, sowohl der gesamtwirtschaftlichen Aggregate als auch von Teilbereichen, verbessert.

Schließlich wurde geprüft, ob Internetdaten bei der Erstellung von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen für den Vergleich von Beschaffungsvarianten im Bundeshochbau eingesetzt werden können.


Auftragnehmer des Forschungsprojektes war RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V., Essen.

Zusatzinformationen

Logo der Forschunsinitiative Zukunft Bau

Kontakt

Stefan Rein
Referat II 4 - Grundsatzfragen des Bauens, Bauwirtschaft
Tel.: +49 228 99401-1349

Zum Projekt