Navigation und Service

Übertragung des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen für Bürogebäude auf den Bestand

Ziel des Projekts war es, das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des BMVBS an die Aufgaben und Erfordernisse einer Zertifizierung von Büro- und Verwaltungsbauten im Bestand anzupassen, insbesondere mit Blick auf Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen.
Projektlaufzeit: Dezember 2008 - März 2011

Während bisher Büro- und Verwaltungsgebäude im Allgemeinen Gegenstand der Betrachtung waren, wurden nun besonders Bundesbauten (öffentliche Verwaltungsgebäude) im Bestand beurteilt. Hierzu waren zunächst grundsätzliche Fragen und Vorgehensweisen wie die Klassifizierung und Definition von Bestandsgebäuden zu klären. Ferner war zu untersuchen, inwieweit die für Neubauten entwickelten und erprobten Kriterien und Bewertungsmaßstäbe des Systems Neubau auf Bestandsgebäude übertragen und angepasst werden können. Unter wesentlicher Beibehaltung der Hauptkriteriengruppen und Bewertungskriterien wurden Vorschläge für die Teilindikatoren entwickelt, die auf die Besonderheiten bereits existierender Gebäude eingehen.

Zusätzlich wurden Bewertungskriterien für die Phase der Bewirtschaftung entwickelt. Gleiches gilt für Kriterien und Bewertungsmaßstäbe zur Erfassung und Bewertung von Daten aus der Nutzungsphase – z.B. Energieverbrauch, Stromverbrauch, Wasserverbrauch, Nutzerzufriedenheit.

Auftragnehmer des Forschungsprojektes war das Karlsruher Institut für Technologie KIT, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus, Prof. Dr. Ing.Thomas Lützkendorf und Dipl.-Ing. Daniela Busse.

Zusatzinformationen

Logo des Innovationsprogramms Zukunft Bau
[Quelle:: BMI/BBSR]

Kontakt

Nicolas Kerz
Referat II 5 - Nachhaltiges Bauen
Tel.: +49 30 18401-3402
Merten Welsch
Referat II 5 - Nachhaltiges Bauen
Tel.: +49 30 18401-3406