Navigation und Service

Werkstattgespräche Kunst am Bau 2009

Konzept

In Abstimmung mit dem Sachverständigenkreis Kunst am Bau beim BMVBS wurden nach den Werkstattgesprächen 2007 und 2008 für 2009 drei weitere Werkstattgespräche konzipiert und durchgeführt, jeweils einschließlich Dokumentation. Aufgabe war es, Gelegenheiten zum Austausch zwischen Experten und interessierter Öffentlichkeit über Erreichtes und noch zu Leistendes im Kontext Kunst am Bau zu schaffen. Die drei Veranstaltungen widmeten sich der

  • Kunst am Bau als Chance für junge Künstler,
  • Kunst am Bau im Zusammenhang mit Verkehrsarchitektur,
  • Vermittlung von Kunst am Bau.

Das Werkstattgespräch "Kunst am Bau – Chance für junge Künstler" wurde in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden durchgeführt. Das BMVBS verfolgte damit und mit der Einbeziehung mehrerer Hochschullehrer als Vortragende das zentrale Anliegen, die gedankliche und künstlerische Beschäftigung mit Kunst am Bau auch in der Kunstausbildung zu positionieren. Es sollten Berührungsängste gegenüber dieser Kunstgattung abgebaut und sie als künstlerische Herausforderung auch für Studierende vermittelt und geöffnet werden. Die ausgestellten Arbeiten der bisherigen Kunst am Bau-Wettbewerbe und die Auslobung des Nachwuchswettbewerbs "Kunst am Bau für die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung" führten dieses Potenzial beeindruckend vor Augen. Ergänzend dazu gaben erfahrene Künstler und Hochschullehrer sowie Auftraggeber Einblick in die Arbeits- und Verfahrensweisen von Kunst am Bau.

Zusatzinformationen

Logo des Innovationsprogramms Zukunft Bau
[Quelle:: BMI/BBSR]

Kontakt

Eva Schweitzer
Referat I 5 - Digitale Stadt, Risikovorsorge und Verkehr
Tel.: +49 228 99401-1654