Navigation und Service

Entwicklung eines Handlungsinstruments für die Bewertung des BNB-Kriteriums "Risiken für die lokale Umwelt"

Konzept

Das Forschungsprojekt war in vier Arbeitsschritte unterteilt:

Teil 1: Umsetzungskonzept für die Entwicklung des Handlungsinstruments

  • Programmkonfiguration
  • Struktur der Datenbank
  • Dateneingabe
  • Datenbewertung
  • Datenaustausch


Teil 2: Untersuchung der Bauprodukte/Bauproduktgruppen nach belastbaren Umweltdeklarationen

Da nicht für alle Bauprodukte Umweltdeklarationen im Sinne des BNB-Kriteriums zur Verfügung stehen, sollten auch darüber hinaus verfügbare produktbezogene Schadstoffdeklarationen auf die Verwendbarkeit überprüft werden. Dafür war zu ermitteln, welche produktbezogenen Umweltinformationen belastbare Aussagen liefern (z.B. EPDs, EU-Sicherheitsdatenblätter und andere Produkt-Labels), und in welchen Ausnahmefällen ersatzweise produktunabhängige Umweltinformationen herangezogen werden müssen.


Teil 3: Analyse der Bauproduktgruppen, für die eine produktunabhängige Umweltdeklaration erforderlich ist

Aus dem vorgenannten Ergebnis (Teil 2) sollten die Bauproduktgruppen analysiert werden, für die eine produktunabhängige Umweltinformation erforderlich ist, um diese ersatzweise zur Bewertung von Bauprodukten zu verwenden. Dies gilt für die Fälle, bei denen keine verwendbare, produktbezogene Umweltdeklaration gemäß Teil 1 zur Verfügung steht. Des Weiteren sollte untersucht werden, inwieweit vorhandene produktunabhängige Informationssysteme (insbesondere WECOBIS) herangezogen werden können, um diese Ersatzannahme treffen zu können.


Teil 4: Umsetzung des Handlungsinstruments für die Bewertung des BNB-Kriteriums "Risiken für die lokale Umwelt"

Die Programmierung der Software mit den oben beschriebenen Funktionalitäten erfolgte in C++ unter Nutzung des Datenbanksystems Microsoft Access. Es wurden folgende Funktionalitäten bereitgestellt:

  • Einfache Projektverwaltung
  • Erfassung der Bauteile der Projekte
  • Auswertung
  • Export/Import

Zusatzinformationen

Logo der Forschunsinitiative Zukunft Bau

Kontakt

Heidemarie Schütz
Referat II 5 - Nachhaltiges Bauen
Tel.: +49 30 18401-3404