Navigation und Service

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen - Erprobung der Module "Bestand" und "Nutzen und Bewirtschaften" von Büro- und Verwaltungsgebäuden

Im Mittelpunkt des Forschungsprojekts stand die Erprobung der Bewertungsmodule des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) für den Gebäudebestand. Anhand von sechs ausgewählten Projekten wurden die Kriteriensteckbriefe der BNB-Module "Nutzen und Bewirtschaften" sowie "Bestand/Komplettmaßnahme" erprobt und als System überprüft. Auf Grundlage der Ergebnisse wurden die Bewertungsmodule überarbeitet und ergänzt.
Projektlaufzeit: Oktober 2011 - Oktober 2012

Mit dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude steht erstmalig ein Kriterienkatalog zur ganzheitlichen Betrachtung und Bewertung von Nachhaltigkeitsaspekten für Büro- und Verwaltungsbauten zur Verfügung.

Die im Entwurf vorliegenden Kriteriensteckbriefe des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen der Module

  • Büro- und Verwaltungsgebäude - Zusatzmodul "Nutzen und Bewirtschaften" sowie
  • Büro- und Verwaltungsgebäude - Grundmodul "Bestand/Komplettmaßnahme"

sollten auf Anwendbarkeit und Praxistauglichkeit überprüft werden. Hierbei sollten mögliche Defizite bei der Verständlichkeit der Steckbriefe, der objektiven Beurteilbarkeit der Kriterien, der Angemessenheit des Anforderungsniveaus oder der Benchmarks, der Relevanz für die Nachhaltigkeit sowie der Beschaffung und Verfügbarkeit der erforderlichen Daten aufgezeigt werden.

Darüber hinaus sollten Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Steckbriefe, insbesondere zur Verbesserung der Anwendbarkeit, Vereinheitlichung der Dokumentationsanforderungen, Vereinfachung der Datenbeschaffung und Anpassung der Bewertungsmaßstäbe, erarbeitet werden.

Auf Grundlage der Erkenntnisse aus der Systemerprobung sollten die Steckbriefe überarbeitet bzw. neu erstellt werden. Ziel war es, die festgestellten Defizite zu beheben und die Steckbriefe für die zukünftige Anwendung zu optimieren. Die Aufgabenstellung umfasste weiterhin eine Fortschreibung der vorliegenden Entwürfe zum Leitfaden Nachhaltiges Bauen, Teile C (Nutzen und Bewirtschaften) und D (Bestand). Hierbei waren die im Zuge der Systemerprobung sowie der Überarbeitung der Steckbriefe gewonnenen Erkenntnisse mit einzuarbeiten.

Auftragnehmer des Forschungsprojektes war Schmidt Reuter, Integrale Planung und Beratung GmbH, Köln.

Zusatzinformationen

Logo des Innovationsprogramms Zukunft Bau
[Quelle:: BMI/BBSR]

Kontakt

Mathias Oliva y Hausmann
Referat A1 - Grundsatz und Qualität
Tel.: +49 30 18401-8382

Zum Projekt