Navigation und Service

ÖKOBAUDAT und Europa II

Die wachsende Nachfrage aus dem europäischen Ausland an Kooperationen mit der Baustoffdatenbank ÖKOBAUDAT erfordert Schritte zur Internationalisierung und weiteren Harmonisierung der Datensätze. Aktueller Forschungsbedarf besteht in der Weiterentwicklung der vorhandenen Infrastruktur von einzelnen LCA-Datenbanken zu einem internationalen Datenverbund. Im Projekt wurde die ÖKOBAUDAT im Back- sowie im Frontend weiterentwickelt.

Projektlaufzeit: August 2016 - September 2017

Ausgangslage

Die deutsche Baustoffdatenbank ÖKOBAUDAT stellt allen Akteuren eine vereinheitlichte Datenbasis für die Ökobilanzierung von Bauwerken zur Verfügung. Es werden Baumaterialien sowie Bau- und Transportprozesse hinsichtlich ihrer ökologischen Wirkungen konform zur DIN EN 15804 beschrieben. Die ÖKOBAUDAT enthält sowohl generische Datensätze als auch firmen- oder verbandsspezifische Datensätze aus Umweltproduktdeklarationen (EPD).

Als Online-Datenbank stellt die ÖKOBAUDAT die Ökobilanzdatensätze über das Internet öffentlich und kostenfrei bereit und erlaubt sowohl das Suchen und Anschauen von Daten durch menschliche Benutzer als auch die automatische Abfrage durch andere Softwaresysteme über eine maschinelle REST-basierte Schnittstelle. Die technische Plattform für die Datenhaltung der ÖKOBAUDAT basiert auf der Open-Source-Software soda4LCA, einer universellen webbasierten Datenbanksoftware für das Management und die Distribution von Lebenszyklusdaten.

Die wachsende Nachfrage aus dem europäischen Ausland erfordert Schritte zur Internationalisierung und Harmonisierung der Datensätze. In Vorgängerprojekten wurde die grundsätzliche Infrastruktur entwickelt, um EN-15804-konforme Daten aus verschiedenen Quellen (auch international) in die ÖKOBAUDAT importieren zu können. Die Grundlage bildet das auf Basis des international anerkannten ILCD-Datenformats entwickelte ILCD+EPD-Datenformat. Aktueller Forschungsbedarf besteht in der Weiterentwicklung der in ersten Ansätzen vorhandenen Infrastruktur von einzelnen LCA-Datenbanken zu einem internationalen Datenverbund.

Ziel

Ziel des Projekts war die Realisierung und Präsentation einer voll funktionsfähigen internationalen Struktur vernetzter Datenbanken zum Austausch von LCA-Daten auf Basis der ÖKOBAUDAT. Projektschwerpunkte waren die serverübergreifende, technische Funktionsfähigkeit des Backend sowie eine serverübergreifende, anwenderfreundliche Datensatzsuche und Bereitstellung im Frontend. Die Änderungen sind in die vorhandenen Workflows und Strategien einzupflegen und entsprechend sinnvoll an die Akteure (Datenlieferanten und -nutzer) zu kommunizieren.


Auftragnehmer des Forschungsprojektes waren Oliver Kusche Research & Consulting, Karlsruhe, IBO – Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH, Hildegund Figl, Wien, sowie GreenDelta GmbH, Dr. Andreas Ciroth, Berlin.

Zusatzinformationen

Logo des Innovationsprogramms Zukunft Bau
[Quelle:: BMI/BBSR]

Kontakt

Dr.-Ing. Tanja Brockmann
Referat II 6 - Bauen und Umwelt
Tel.: +49 30 18401-2760
Fax: +49 30 18401-2769