Navigation und Service

Forschungscluster "Nachhaltiges Bauen/Bauqualität"

Logo des Innovationsprogramms Zukunft Bau

>> Projekte in Bearbeitung

Abgeschlossene Projekte

Resultate 25 bis 32 von insgesamt 112

Arbeitshilfe "Nachhaltiges Bauen im Ausland"

Mit dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude (BNB) wurde ein ganzheitliches quantitatives Bewertungsverfahren für Bauvorhaben entwickelt. Gemäß Erlass ist beim Auslandsbau das BNB sinngemäß anzuwenden. Die im Erlass dargestellten Hinweise deuten einen Prozess zur sinngemäßen Umsetzung des BNB in Projekten des Auslandsbaus an, bilden diesen jedoch nicht vollständig ab. Ziel des Projektes war daher die Bereitstellung einer Arbeitshilfe zur sinngemäßen Anwendung des BNB im Auslandsbau. Sie beschreibt einen systematischen Prozess von der Zieldefinition bis zur abschließenden Dokumentation und gewährleistet somit den umfassenden Qualitätssicherungsaspekt des Bewertungssystems.

Projektlaufzeit: Dezember 2014 - November 2015

Mehr: Arbeitshilfe "Nachhaltiges Bauen im Ausland" …

Normungsbegleitung zum Nachhaltigen Bauen

Eine Maßnahme zur Umsetzung der Strategie "Klimafreundliches Bauen und Wohnen" ist die Anforderung an Bundesbauten, bei Bau oder Renovierung mindestens ein Silberprädikat im Zertifizierungssystem "Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen" zu erlangen. Maßnahmen zur Nachhaltigkeit ohne Handelsbarrieren müssen auf einheitlichen Mess- und Rechenverfahren beruhen. Das Projekt sollte die deutschen Erfahrungen in die Normung zum nachhaltigen Bauen einbringen und dabei gleichzeitig die eigenen Interessen wahren.

Projektlaufzeit: November 2014 – November 2015

Mehr: Normungsbegleitung zum Nachhaltigen Bauen …

Entwicklung einer Methodik zur Festlegung von Benchmarks für LCA und LCC im Rahmen der BNB-Systementwicklung – BNB-Referenzmodell

Das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) betrachtet den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und ermöglicht eine ausgewogene Bewertung verschiedener Gebäudequalitäten im Sinne der Nachhaltigkeit. Aufgabe des Forschungsprojektes war die wissenschaftliche Überprüfung, Weiterentwicklung sowie Ergänzung der bisherigen Nachweismethoden der Kriterien für die Bewertung der globalen Umweltwirkung (LCA) und der Lebenszykluskosten (LCC) im Hinblick auf die unterschiedlichen BNB-Module. Im Ergebnis sollte ein digital beschriebenes BNB-Referenzmodell –Benchmark-Modell – für LCA und LCC hinsichtlich der bestehenden BNB-Module erarbeitet werden.

Projektlaufzeit: August 2014 – November 2015

Mehr: Entwicklung einer Methodik zur Festlegung von Benchmarks für LCA und LCC im Rahmen der BNB-Systementwicklung – BNB-Referenzmodell …

ÖKOBAUDAT Fortschreibung (Datengrundlage)

Mit der Baustoffdatenbank ÖKOBAUDAT steht eine vereinheitlichte Datenbasis für die Ökobilanzierung von Bauwerken zur Verfügung. Die Datenbankinhalte basieren auf der Norm für Umweltproduktdeklarationen von Bauprodukten, der DIN EN 15804. Im Projekt wurden die Datensätze in ein neues Datenformat überführt und in eine neue Plattform integriert. Zusätzlich wurden 18 neue Datensätze erarbeitet. Damit wurde die Nutzerfreundlichkeit und Vollständigkeit der ÖKOBAUDAT grundlegend verbessert.

Projektlaufzeit: November 2013 – September 2015

Mehr: ÖKOBAUDAT Fortschreibung (Datengrundlage) …

Einfluss von typisierten und vorgefertigten Bauteilen oder Bauteilgruppen auf die Kosten von Neubauten und Bestandsmodernisierungen

Mit dem "Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen" will die Bundesregierung dem Trend steigender Mieten infolge des Ungleichgewichts aus Angebot und Nachfrage im Wohnungssektor entgegenwirken. Das Projekt hat den Einfluss von typisierten und vorgefertigten Bauteilen oder Bauteilgruppen auf die Kosten von Neubauten und Bestandsmodernisierungen untersucht und damit die Arbeit der Baukostensenkungskommission praxisbezogen unterstützt.

Projektlaufzeit: April 2015 – August 2015

Mehr: Einfluss von typisierten und vorgefertigten Bauteilen oder Bauteilgruppen auf die Kosten von Neubauten und Bestandsmodernisierungen …

Zyklizität von Baukosten

Die Bundesregierung strebt vor dem Hintergrund steigender Mieten und Kaufpreise für Wohnimmobilien an, die Verfügbarkeit von bezahlbarem Wohnraum zu verbessern. Eine wesentliche Determinante sowohl der Mieten als auch der Immobilienpreise sind die Kosten des Bauens. Die Studie hat die Bestimmungsgründe der Baukosten aus gesamtwirtschaftlicher Perspektive untersucht und wesentliche Merkmale des Baukostenzyklus sowie deren Ursachen herausgearbeitet. Darauf aufbauend wurde analysiert, mit welchen politischen Maßnahmen die Verfügbarkeit bezahlbaren Wohnraums verbessert werden kann.

Projektlaufzeit: Januar 2015 – August 2015

Mehr: Zyklizität von Baukosten …

Einfluss von Qualitätsstufen beim Bauen

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurde die Entwicklung von Qualitäten für den Neubau von Wohngebäuden, insbesondere der Kosteneinfluss von Objektmerkmalen auf die Bau- und die nicht umlagefähigen Instandhaltungskosten, untersucht. Das Vorhaben unterstützte damit die Baukostensenkungskommission im "Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen". Den Baukosten kommt eine zentrale Rolle zu, da sie einerseits ein wesentlicher Aspekt bei der Bestimmung von Mietpreisen sind, andererseits insbesondere die Projektrealisierung im sozialen Wohnungsbau von vergleichsweise geringen Kostenbudgets geprägt ist.

Projektlaufzeit: November 2014 – August 2015

Mehr: Einfluss von Qualitätsstufen beim Bauen …

Untersuchung von Stellplatzsatzungen und Empfehlungen für Kostensenkungen unter Beachtung moderner Mobilitätskonzepte

Das "Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen" der Bundesregierung soll den insbesondere in Ballungsräumen ansteigenden Mietpreisen entgegenwirken. Dazu werden in der 2014 eingerichteten Baukostensenkungskommission verschiedene Ansätze diskutiert. Ein möglicher Baustein zur Kostensenkung könnte die Reduzierung der Zahl der nachzuweisenden Stellplätze sein. In dem Projekt wurden die Potenziale einer solchen Reduzierung für eine Baukostensenkung im Wohnungsbau untersucht; dabei wurden auch innovative Mobilitätsformen berücksichtigt.

Projektlaufzeit: Dezember 2014 – Juli 2015

Mehr: Untersuchung von Stellplatzsatzungen und Empfehlungen für Kostensenkungen unter Beachtung moderner Mobilitätskonzepte …