Navigation und Service

Städtebaulicher Denkmalschutz: Erfolgreiche Entwicklung aus dem Bestand

Die Veröffentlichung "Die Europäische Stadt - Wandel und Werte" zeichnet die Geschichte des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz nach und stellt beispielhafte Projekte für das Zusammenwirken von Denkmalpflege und Stadtentwicklung vor.

Europäische Städte sind seit jeher Orte der Kommunikation und des Zusammenlebens. Diese Charakteristika der europäischen Stadt spiegeln sich besonders in der über Jahrhunderte gewachsenen bauliche Struktur wider. Jede Stadt hat sich dabei individuell entwickelt und unterschiedliche Entwicklungsstufen genommen.

Diese Entwicklungsstufen sind allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Städte unterliegen einem ständigen Wandel. Um diesen Wandel aktiv zu steuern, darf der Blick auf den Bestand nicht vernachlässigt und vergessen werden. Durch das Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz wird der Wandel im Einklang mit der Entwicklung des Bestandes vollzogen. Das Zusammendenken von Denkmalpflege und Stadtentwicklung ist ein Erfolgsfaktor für das Programm.

Fachbeiträge stellen im ersten Teil der Publikation Geschichte und Weiterentwicklung der Städtebauförderung sowie die inhaltliche Gestaltung des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz vor. 18 Praxisbeispiele im zweiten Teil der Publikation bieten einen Einblick in die Programmarbeit.

Die Publikation ist anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres 2018 erschienen. Sie soll einer breiten Öffentlichkeit im In- und Ausland den Förderansatz der Städtebauförderung in der Bundesrepublik und das Programm Städtebaulicher Denkmalschutz als ein Instrument einer integrierten Stadtentwicklung nahebringen.

>> weitere Informationen und Download