Navigation und Service

Verkehrliche Auswirkungen einer Sturmflut: BBSR-Instrumente unterstützen Krisenvorsorge

Das digitale Modell zur Visualisierung von Transportströmen (TraViMo) und das Erreichbarkeitsmodell des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) unterstützen die Analyse kritischer Infrastrukturen.

Sturmflut in Hamburg SturmflutSturmflut in Hamburg Quelle: URSfoto / pixelio.de

Das BBSR hat mithilfe von TraViMo untersucht, wie stark sich eine schwere Sturmflut an der deutschen Nordseeküste unter bestimmten Bedingungen auf die Güterversorgung und das produzierende Gewerbe im gesamten Bundesgebiet auswirken könnte. Die Unterbrechung von Lieferungen – etwa von Lebensmitteln oder fossilen Energieträgern – über die Seehäfen könnte sich demnach schon nach kurzer Zeit auch überregional bemerkbar machen. Besonders in energieintensiven Branchen, aber auch in der Automobilbranche könnten sich Engpässe ergeben.

Je stärker sich die Transporte demnach auf bestimmte Wege und Verkehrsträger konzentrieren, desto größer sind die potenziellen Folgen im Falle einer Krise. Die Abhängigkeit erhöht sich, wo Lagerkapazitäten an Standorten vergleichsweise gering sind oder nicht genutzt werden. Für ihre Arbeit haben die Verkehrswissenschaftler die Transporte von Gütern ausgewertet, die in einem Sturmflutgebiet umgesetzt werden. Die datengestützte, räumlich differenzierte Analyse soll dazu beitragen, Vorsorgemaßnahmen noch zielgerichteter umzusetzen. Über Erreichbarkeitsanalysen liefert die Forschungsarbeit auch Hinweise auf die medizinische Versorgung, indem sie veranschaulicht, welche Krankenhausstandorte im Falle einer Sturmflut gefährdet sind und wie weit der Weg zu Alternativstandorten wäre.

Im Jahr 2014 war das Szenario einer schweren Sturmflut an der deutschen Nordseeküste Gegenstand einer Risikoanalyse des Bundes, in die Arbeiten verschiedener Forschungseinrichtungen eingeflossen sind. Das Heft "Verkehrliche Auswirkungen einer Sturmflut" greift den Beitrag des BBSR auf. Interessierte können die kostenfreie Druckfassung per E-Mail (gabriele.bohm@bbr.bund.de) anfordern.

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hrsg.): Verkehrliche Auswirkungen einer Sturmflut, BBSR-Analysen KOMPAKT, Heft 6/2015, Bonn.

Kontakt

Bernd Buthe
Referat I 5 – Verkehr und Umwelt
Telefon: +49 228 9940-2332
E-Mail: bernd.buthe@bbr.bund.de