Navigation und Service

Laufende Raumbeobachtung - Raumabgrenzungen

Siedlungsstrukturelle Gemeindetypen

zu Karte siedlungstrukturelle Gemeindetypen 2008, anklicken zur vergrößerten Ansicht.

Die Gemeindetypen werden aufgrund zahlreicher Veränderung in der Gemeindestruktur der Bundesrepublik Deutschland jährlich überprüft (Anzahl der Gemeinden, zentralörtliche Einstufung). Dabei wird das Typisierungskonzept jedoch beibehalten. Die Gemeinden werden je nach ihrer Lage im groß- bzw. kleinräumigen Kontext klassifiziert, also nach dem siedlungsstrukturellen Regions- und Kreistyp. Auf der Gemeindeebene selbst wird lediglich danach unterschieden, ob die Gemeinden aus raumordnerischer Perspektive eindeutig "städtisch" (Ober- oder Mittelzentrum) sind bzw. entsprechende Funktionen wahrnehmen oder nicht (sonstige Gemeinden).

Kleinere Gemeinden werden als "Mitgliedsgemeinden" von Gemeinschaften zusammengefasst oder größeren Gemeinden zugeordnet, d. h. die Gemeinden werden je nach ihrer Zugehörigkeit zu einer Verwaltungsgemeinschaft/Gemeindeverband und nach der höchsten zentralörtlichen Funktion klassifiziert. Dadurch ergeben sich insgesamt 17 Gemeindetypen.

Eine weitere Gemeindetypisierung, bei der die Zahl der Ausprägungen gegenüber dem hier verwendeten Konzept deutlich reduziert ist, stellen die Stadt- und Gemeindetypen dar.

Zusatzinformationen

Logo Raumbeobachtung.de

Kontakt

Helmut Janich
Referat I 6 - Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung
Tel.: +49 228 99401-2258