Navigation und Service

Kaum Wohnungsleerstand in Großstädten

Ausgabejahr 2016
Datum 06.12.2016

Bundesweit sinkt die Leerstandsquote auf 4,5 Prozent

Der Anteil leerstehender Wohnungen in Deutschland ist im Jahr 2015 zurückgegangen. Bundesweit standen demnach 4,5 Prozent aller Wohnungen leer. Das entspricht 1,8 Millionen Wohnungen. Im Jahr zuvor blieben noch 5 Prozent und damit zwei Millionen Wohnungen ungenutzt. Kaum noch freie Wohnungen gibt es in den Großstädten. Das geht aus Berechnungen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

In allen Bundesländern standen 2015 weniger Wohnungen leer als noch im Vorjahr. Die Flächenländer Sachsen-Anhalt (11,3 Prozent), Sachsen (10,1 Prozent) und Thüringen (8,4 Prozent) wiesen die höchsten Anteile an leerstehenden Wohnungen auf. Besonders betroffen sind Regionen, in denen die Bevölkerungszahl in den letzten Jahren weiter zurückgegangen ist. Die niedrigsten Anteile unter den Flächenländern hatten Schleswig-Holstein (3,4 Prozent), Baden-Württemberg (3,5 Prozent) sowie Nordrhein-Westfalen und Bayern (je 3,8 Prozent). In den Metropolen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München liegt die Leerstandsquote inzwischen unter einem Prozent, aber auch in anderen wachsenden Großstädten gibt es kaum noch freie Wohnungen. Im Durchschnitt der kreisfreien Großstädte betrug der Anteil leerstehender Wohnungen in 2015 nur noch 1,9 Prozent. Die Tendenz ist weiter rückläufig.

"Das Einwohnerwachstum der Großstädte hält an. Deshalb muss es gelingen, dort das Wohnungsangebot auszuweiten", sagt BBSR-Direktor Harald Herrmann. "Die Novelle des Baurechts wird den Planern mehr Möglichkeiten für den Wohnungsbau bieten. Außerhalb der dynamischen Wirtschaftsregionen bleibt es hingegen eine zentrale Aufgabe privater und öffentlicher Eigentümer, den Wohnungsbestand und das Wohnumfeld aufzuwerten", so Herrmann weiter.

Die Berechnungen des BBSR beruhen auf einer rechnerischen Fortschreibung der Leerstandsdaten der Gebäude- und Wohnungszählung 2011.

Wohnungsleerstand 2015 Deutschlandkarte: Wohnungsleerstand 2015Quelle: BBSR

Leerstandsquote
Bundesland20142015
Schleswig-Holstein3,6%3,4%
Saarland7,3%7,1%
Berlin< 1%< 1%
Brandenburg7,2%6,9%
Mecklenburg-Vorpommern7,9%7,6%
Sachsen10,5%10,1%
Sachsen-Anhalt11,4%11,3%
Thüringen8,7%8,4%
Hamburg< 1%< 1%
Niedersachsen4,7%4,2%
Bremen3,7%2,8%
Nordrhein-Westfalen4,5%3,8%
Hessen3,6%2,9%
Rheinland-Pfalz5,6%5,2%
Baden-Württemberg4,2%3,5%
Bayern4,1%3,8%
Deutschland5,0%4,5%

Downloads

Karte: Wohnungsleerstand 2015

Grafik: Wohnungsleerstand nach Siedlungsstruktur 2015

Kontakt

Matthias Waltersbacher
Referat II 11 - Wohnungs- und Immobilienmärkte
Tel.: +49 228 99401-2610
matthias.waltersbacher@bbr.bund.de