Navigation und Service

Wie die Gesellschaft mit Risiken umgeht

Neues IzR-Heft zum Schutz Kritischer Infrastrukturen

Ausgabejahr 2020
Datum 30.01.2020

Das neueste Heft der vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) herausgegebenen Fachzeitschrift "Informationen zur Raumentwicklung" (IzR) veranschaulicht den gesellschaftlichen Umgang mit dem Thema "Risiko". Im Fokus stehen dabei Kritische Infrastrukturen, Risikovorsorge und -management.

Kritische Infrastrukturen bilden das Rückgrat moderner Gesellschaften: Sie stellen die medizinische Versorgung von Kranken sicher, liefern Strom und Wasser und ermöglichen den Transport von Personen, Gütern und Informationen. Damit sorgen sie für ein funktionierendes Gemeinwesen. Nehmen etwa Autobahnen, Kraftwerke oder Stromtrassen Schaden, wirkt sich das gravierend auf eine Gesellschaft aus. Umso wichtiger ist es, mögliche Risiken im Blick zu haben. Die Autorinnen und Autoren in diesem Heft zeigen, wie sich das komplexe System der Kritischen Infrastrukturen greifbar machen lässt. Sie stellen die Risikoanalyse des Bundes vor und zwei vom BBSR entwickelte Modelle: Mit ihnen lässt sich bestimmen, wie mögliche Schadensereignisse – wie Hochwasser oder Sturmfluten – auf die Verkehrsinfrastruktur und insbesondere auf den Gütertransport wirken. Beispiele aus der Schweiz, Schleswig-Holstein und Stuttgart übertragen methodische Ausführungen in die Praxis.

Die Heftbeiträge unterstreichen: Um angemessen mit Risiken umgehen zu können, braucht es rationale Debatten über Risiken und die Suche nach gemeinsamen Lösungen. Netzwerke stärken den Austausch, beraten Akteure und verbreiten handlungsorientiertes Wissen. Auch die Kommunikation ist eine wichtige Aufgabe – insbesondere wenn es darum geht, Informationen zu Risiken adressaten- und sachgerecht aufzubereiten.

"Extreme Wetterereignisse wie Hochwasser, Starkregen oder Stürme nehmen in ihrer Intensität und Häufigkeit zu", so BBSR-Experte Thomas Pütz. "Das zwingt die Gesellschaft, sich intensiver mit den möglichen Auswirkungen solcher Ereignisse auseinanderzusetzen. Damit verbunden ist die Chance, die interdisziplinäre Forschung voranzutreiben und daraus Handlungsempfehlungen für die Politik abzuleiten."

Das Heft mit dem Titel "Sprechen wir über Risiko?!" ist im Franz Steiner Verlag erschienen. Interessierte können es für 19 Euro zuzüglich Versandkosten bestellen: service@steiner-verlag.de.

Weitere Informationen zum Heft:
>> weitere Informationen zum Heft

Kontakt

Daniel Regnery
Stab Wissenschaftliche Dienste
Tel.: +49 22899 401-1594
daniel.regnery@bbr.bund.de