Navigation und Service


Kooperationen von Kommunen und Privaten in der Sozialen Stadt

Innerhalb der sozialen Quartiersentwicklung werden sektorenübergreifende Kooperationen immer wichtiger: Sie helfen dabei, diese räumlich konzentrierten und vielfältigen Probleme zu bewältigen. Die für das Projekt verantwortlichen Akteure erprobten mit Kommunen und Akteuren der sozialen Quartiersentwicklung bestehende Konzepte und Handlungsansätze. Zudem entwickelten sie Strategien, um vor Ort neue Verbindungen zwischen Kommunen und Unternehmen sowie Stiftungen zu schaffen. Im Fokus standen hier vor allem Fördergebiete der Sozialen Stadt. In der Begleitforschung untersuchte das BBSR Rahmenbedingungen und Gelingensbedingungen, prüfte Möglichkeiten der Übertragbarkeit, betrachtete die Rolle der Kommune als "Ermöglicher" solcher Kooperationen und erarbeitete Handlungsempfehlungen.

Projektlaufzeit: Februar 2016 – November 2017

Mehr: Kooperationen von Kommunen und Privaten in der Sozialen Stadt …

Zwischenevaluierung des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt"

Mit der zweiten bundesweiten Zwischenevaluierung wird zehn Jahre nach der ersten Zwischenevaluierung erneut eine umfassende Bewertung des 1999 gestarteten Bund-Länder-Programms "Soziale Stadt" vorgenommen.

Projektlaufzeit: Oktober 2014 – November 2017

Mehr: Zwischenevaluierung des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt" …

Umweltgerechtigkeit in der Sozialen Stadt

Der Ansatz der Umweltgerechtigkeit zeigt auf, wie Umweltqualität, Gesundheit und soziale Lage zusammenhängen. Er befasst sich mit sozialräumlich ungleich verteilten Umweltbelastungen. Das Forschungsprojekt untersuchte, inwiefern der Ansatz der Umweltgerechtigkeit im Programm Soziale Stadt angekommen ist. Dafür befragte die vom BBSR beauftragte Planergemeinschaft Kohlbrenner eG Länder und Kommunen und führte eine bundesweite Beispielrecherche durch. Ergebnisse sind eine Publikation mit ausgewählten guten Beispielen aus der Praxis und ein durchgeführter bundesweiter Kongress zum Thema. Abschließend entstanden Handlungsempfehlungen, um das Thema Umweltgerechtigkeit zu fördern.

Projektlaufzeit: Oktober 2015 – November 2016

Mehr: Umweltgerechtigkeit in der Sozialen Stadt …

Quartiersmanagement Soziale Stadt –
Ein Ansatz für integriertes Handeln

Innerhalb der Sozialen Stadt hat das Quartiersmanagement in den letzten Jahren eine zentrale Bedeutung erhalten. Im Forschungsprojekt wurden die bisherigen Erfahrungen systematisiert und ein Leitfaden erstellt. Er beschreibt, wie verantwortliche Akteure Quartiersmanagements einrichten und ausgestalten können. Darüber hinaus prüfte das Projekt, wie sich das Instrument auf andere Politik- und Themenbereiche übertragen lässt.

Projektlaufzeit: September 2015 - November 2016

Mehr: Quartiersmanagement Soziale Stadt – Ein Ansatz für integriertes Handeln …

Gutachten zur Vorbereitung einer ressortübergreifenden Strategie "Soziale Stadt"

Im Koalitionsvertrag 2013 von CDU/CSU und SPD ist vereinbart, im Rahmen der Städtebauförderung das Programm "Soziale Stadt" als Leitprogramm der sozialen Integration weiterzuführen. Es soll die Grundlage für eine ressortübergreifende Strategie "Soziale Stadt" bilden, auf deren Basis additiv Fördermittel aus Programmen anderer Ressorts in Gebieten mit erhöhten Integrationsanforderungen gebündelt werden. Zur Erfüllung dieses Auftrags und zur Vorbereitung einer solchen Strategie wurden im Forschungsprojekt "Gutachten zur Vorbereitung einer ressortüber-greifenden Strategie" gesellschaftliche Trends mit ihren Auswirkungen auf benachteiligte Quartiere zusammengestellt, bereits existierende ressortübergreifende Aktivitäten in ihrer Funktionsweise analysiert, potenzielle weitere Handlungsfelder identifiziert und mögliche Kooperationsformen konkretisiert.

Projektlaufzeit: November 2014 – Mai 2016

Mehr: Gutachten zur Vorbereitung einer ressortübergreifenden Strategie "Soziale Stadt" …