Navigation und Service

Regionale Entwicklungstendenzen in Zeiten einer regen Baukonjunktur

Aktuelle Ergebnisse der Bauvolumenrechnung für Deutschland

Hrsg.:

BBSRBBSR-Analysen KOMPAKT02/2018Bonn, Februar 2018

In diesem Heft werden die heterogenen Strukturen und Entwicklungen der Baubranche in den Regionen analysiert. Auf Grundlage der Daten zum Bauvolumen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung werden für die sechs Großregionen Strukturunterschiede abgeleitet und differenzierte Entwicklungen erläutert. So wird die jeweilige Bedeutung des Bausektors für die Gesamtwirtschaft und die unterschiedliche Relevanz der Bauarten und Produzentengruppen regionalisiert ausgewertet. Eine Analyse des Zusammenhanges von veranschlagten Baukosten und den verfügbaren Einkommen sowie des Einflusses der Bautätigkeit auf die Produktivität bietet wertvolle Zusatzinformationen für die Debatte um die verschiedenen Entwicklungen in den Regionen. Die Analysen zeigen, dass die traditionellen Ost-West-Unterschiede zwar in Teilen fortbestehen, es regional aber darüber hinaus heterogene regionale Entwicklungen in der Bauwirtschaft gibt.

Ansprechpartner:
Stefan Rein (stefan.rein@bbr.bund.de),
Christian Schmidt (christian.schmidt@bbr.bund.de)

  • kostenfrei zu beziehen beistefan.rein@bbr.bund.de
  • Stichwort:BBSR-Analysen KOMPAKT 02/2018
  • ISSN2193-5017
  • ISBN978-3-87994-133-9
  • urn:nbn:de:101:1-201803194034


Inhalt

Vorwort

  • Bautätigkeit weiter auf Expansionskurs
  • Verfügbare Einkommen beeinflussen die veranschlagten Baukosten
  • Regional unterschiedliche Beschäftigungsdynamik
  • Bruttowertschöpfung im Baugewerbe
  • Fazit und Ausblick

-