Navigation und Service

Chancen und Risiken steigender Verkehrskosten für die Stadt- und Siedlungsentwicklung unter Beachtung der Aspekte der postfossilen Mobilität

Vorstudie

Hrsg.:

BMVBS, BBSRBBSR-Online-Publikation06/2009März 2009

Auch, wenn in den letzten Wochen der Kraftstoffpreis kurzfristig rückläufig ist, so hat doch der starke Anstieg des Ölpreises im ersten Halbjahr 2008 die Aktualität und Dringlichkeit des in dieser Studie behandelten Themas deutlich gemacht. Bei allen kurzfristigen Schwankungen bleibt davon auszugehen, dass sowohl für Bürgerinnen und Bürger als auch für Unternehmen die Auswirkungen eines hohen Kraftstoffpreises zunehmend deutlich spürbar werden. Der Handlungsbedarf ist bereits für alle Seiten eindrucksvoll sichtbar geworden. Es stellt sich die Frage, inwieweit städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten bestehen, um auf diese Entwicklung zu reagieren. Naheliegend erscheinen zunächst Maßnahmen, die zu einer kurzfristigen Entlastung von Privathaushalten und Unternehmen beitragen. Sind kurzfristig wirkende Maßnahmen jedoch ausreichend und angemessen, um mit der Herausforderung steigender Energiepreise dauerhaft umgehen zu können? Wie groß sind die tatsächlichen Auswirkungen von Kraftstoffpreissteigerungen? Sind bestimmte Unternehmen, Haushaltstypen oder bestimmte Regionen von den Folgen stärker betroffen als andere? Vor dem Hintergrund der höchst aktuellen Ausgangssituation hat diese Vorstudie mehrere Ziele:

  • die Betroffenheit von Haushalten und Unternehmen bei der Steigerung von Verkehrskosten aufzuzeigen,
  • die theoretischen Handlungsoptionen von Haushalten und Unternehmen auf Preissteigerungen zu diskutieren,
  • Handlungsstrategien speziell für die räumliche Planung zu entwickeln,
  • einen Abgleich zwischen unterschiedlichen Handlungsansätzen vorzunehmen, um zu einer konsistenten Gesamtstrategie zu kommen und
  • weiteren Untersuchungsbedarf zu identifizieren.


Bearbeitung:
Technische Universität Hamburg-Harburg Institut für Verkehrsplanung und Logistik (Auftragnehmer)
Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz (Leitung), Sven Altenburg, Christof Hertel, Max Bohnet

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
Gerd Würdemann (Projektbetreuung)

  • ISSN1868-0097
  • urn:nbn:de:0093-ON609NR1503


Inhalt

  1. Zielsetzung und Vorgehensweise
  2. Ausgangssituation
    2.1 Determinanten der Ölpreisentwicklung
    2.2 Verschiedene Prognosen zum Ölpreis
  3. Auswirkungen höherer Kraftstoffpreise auf Mobilität und Logistik in Deutschland
    3.1 Betroffenheit von Privathaushalten durch Verkehrskosten
  4. Reaktionsmöglichkeiten
    4.1 Reaktionsmöglichkeiten der Haushalte
    4.2 Reaktionsmöglichkeiten von Wirtschaft und Logistik
  5. Konventionelle Handlungsansätze
    5.1 Potenzial effizienter Technik und alternativer Antriebe
    5.2 Gestaltung des Preisniveaus
    5.3 Gestaltung des Verkehrssystems
  6. Alternativstrategie der Stadt- und Regionalplanung
    6.1 Planungsprinzipien
    6.2 Verbesserte Planungsmethoden und Instrumente
    6.3 Gestaltung von Rahmensetzungen
    6.4 Stellenwert der räumlichen Planung für eine postfossile Mobilität
  7. Trends und Hemmnisse bei der postfossilen Transformation
    7.1 Unterstützende Trends
    7.2 Hemmnisse
    7.3 Transformationsstrategien und Zusammenfassung
  8. Forschungsbedarf
    8.1 Analyse der Betroffenheiten von Verkehrskostensteigerungen im Personenverkehr
    8.2 Analyse der Betroffenheit von Verkehrskostensteigerungen im Wirtschaftsverkehr
    8.3 Entwicklung von Handlungskonzepten für eine postfossile Mobilität
    8.4 Vermittlungsstrategien
  9. Ausblick

Anhang


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des Forschungsvorhabens "Chancen und Risiken steigender Verkehrskosten für die Stadt- und Regionalentwicklung - Übergangsszenario "Postfossile Mobilität".
>> weitere Informationen

-