Navigation und Service

Synopse Immobilienpreisbeobachtung in Deutschland 2010

Anforderungen - Datengrundlagen - Verfahren - Produkte

Hrsg.:

BBSRBBSR-Online-Publikation01/2010Juni 2010

Immobilienpreise und Wohnungsmieten stellen im Rahmen der Marktbeobachtung zentrale Kenngrößen zur Beurteilung der Marktkonstellationen dar. Die Entwicklung von Preisen ist, wie auch in anderen Branchen, ein zentraler Gradmesser für Angebotsengpässe oder Angebotsüberhänge.

Das Angebot an Immobilienpreisinformationen hat sich in Deutschland in den letzten Jahren vielfältig entwickelt. Neben der gestiegenen Anzahl an Akteuren und Produkten konnten auch deutliche methodische Fortschritte erzielt werden. Die unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Datennutzer beflügelten die Entwicklung von Immobilienpreisindizes und die Darstellung von Immobilienpreisniveaus. Diese Produkte haben unterschiedliche Stärken und Schwächen. Daraus leitet sich eine Erklärung für teilweise abweichende Verläufe der Indizes verschiedener Anbieter ab.

Die nationalen Akteure und internationalen Investoren der Immobilienbranche sind ebenso wie die verschiedenen Ebenen aus Politik und Planung auf zuverlässige Informationen und Daten zu den Immobilienmärkten angewiesen. Die tragfähige Bewertung von Immobilienmärkten erfordert daher eine weitgehende Transparenz der verfügbaren Marktdaten. Daher hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) diese Synopse zur Immobilienpreisbeobachtung in Deutschland 2010 konzipiert. In Zusammenarbeit mit den Entwicklern der Preisprodukte wurden umfangreiche Informationen zur vielfältigen Landschaft der Immobilienpreisbeobachtung verständlich zusammengeführt. Damit sollen die vielfältigen Verfahren, unterschiedlichen Datenquellen und anerkannten Produkte der Preisbeobachtung in kompakter und vergleichbarer Form vorgestellt werden.

Die vorliegenden Informationen bieten den Nutzern von Preisdaten Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Preisprodukte. Über die angegebenen Verweise und Kontaktdaten lassen sich weitere Informationen recherchieren. Außerdem soll diese Online-Publikation ebenso wie der vom BBSR organisierte Arbeitskreis "Immobilienpreise" die Diskussion und den Erfahrungsaustausch bei den Marktbeobachtern anregen. Damit ist eine Grundlage für Kooperationen zwischen den Akteuren zur Verbesserung der Preisbeobachtung in Deutschland gegeben.


Bearbeitung:
Alexander Schürt
unter Mitwirkung von: Peter Ache, Dr. Reiner Braun, Jens Dechent, Achim Dübel, Dr. Franz Eilers, Bernhard Goldhammer, Timo Graf, Sonja Hampe, Sören Iden, Thomas Krämer, Dr. Bernd Leutner, Andreas Pelke, Dr. Michael Richter, Julian Wartenberg

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Alexander Schürt alexander.schuert@bbr.bund.de

  • ISSN1868-0097
  • urn:nbn:de:101:1-20100609195


Inhalt

  1. Warum eine Synopse der Immobilienpreisbeobachtung?
  2. Aktuelle Trends der Immobilienmärkte in Deutschland
  3. Situation der Immobilienpreisbeobachtung in Deutschland
  4. Datengrundlagen
    4.1 Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte8
    4.2 Kreditdaten
    4.3 Immobilien- und Wohnungsinserate
    4.4 Maklerdaten/-bewertungen
    4.5 Weitere Quellen
  5. Anforderungen und Methoden der Immobilienpreisbeobachtung
    5.1 Überblick
    5.2 Hedonische Regressionen
    5.3 Durchschnittspreise nach typischen Fällen
    5.4 "Matched-model"-Ansatz
    5.5 Einfache Durchschnittspreise
  6. Übersichten zu Produkten der Immobilienpreisbeobachtung
    6.1 Produktsteckbriefe
    6.2 Weitere Produkte
  7. Wie geht es weiter?
  8. Veröffentlichungshinweise
    8.1 Literatur
    8.2 Internet

-