Navigation und Service

Nachdenken über die Stadt von übermorgen

Hrsg.:

BBSRBBSR-Online-Publikation11/2019April 2019

Die Zukunft städtischer Entwicklung ist ein allgegenwärtiges Thema in der fachöffentlichen Debatte. Anlass sind die rasanten Veränderungen u.a. im Zusammenhang mit der Digitalisierung und dem Klimawandel, die die Lebensbedingungen vor Ort unmittelbar prägen. Offen bleibt bislang, welche Auswirkungen bereits heute erkennbare Trends auf die langfristige Entwicklung von Städten haben werden, also im "Übermorgen" ihre Wirkung entfalten könnten. Hier setzt das Forschungsvorhaben an, indem es die zentralen Trends und Treiber zukünftiger Stadtentwicklung(-spolitik) identifiziert und hinsichtlich ihrer Wirkstärke auf Stadt bewertet. Mittels einer eigens entwickelten Methodik werden über 150 Einzeltrends analysiert und zu 16 inhaltlichen Trendmolekülen verdichtet - von der Ausdifferenzierung der Produktions- und Distributionsprozesse über Gesundheit und Selbstoptimierung bis hin zu Algorithmisierung städtischer Systeme. Die Trendwirkungen werden am Beispiel ausgesuchter Stadttypen und städtischer Teilräume getestet und mögliche Gestaltungsoptionen dargestellt. Damit wird ein methodischer Weg aufgezeigt, die Unübersichtlichkeit der Zukunftsdiskurse aufzubrechen und Orientierung zu geben. Den Akteuren in Bund und Kommunen steht nun ein handhabbares Gerüst für das Nachdenken über die Stadt von übermorgen zur Verfügung. Das Projekt zeigt deutlich: Der Blick ins Übermorgen ist unerlässlich, um bereits heute zu diskutieren, wie wir zukünftig leben wollen.

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Referat I 2 – Stadtentwicklung
Dr. Marion Klemme (marion.klemme@bbr.bund.de),
Dr. Katharina Hackenberg (katharina.hackenberg@bbr.bund.de),
Dr. Lars Wiesemann

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)
Referat SW I 1 Grundsatz Stadtentwicklungspolitik BBSR
Almuth Draeger, Dr. Oliver Weigel

Auftragnehmer
urbanista, Hamburg
Dr. Julian Petrin, Tristan Lannuzel

Futur A, Neunkirchen-Seelscheid
Doris Sibum

burgdorffstadt, Bochum
Frauke Burgdorff

Universität Kassel
Prof. Dr. Uwe Altrock

Klass – Büro für Gestaltung, Hamburg
Sarah Tolpeit (Illustration)

  • ISSN1868-0097
  • urn:nbn:de:101:1-2019060608342941487604


Inhalt

Zusammenfassung
English Summary

  1. Ein Kompass für das Zukunftsdickicht
  2. Komplexität handhabbar machen
  3. Kräfte, die unsere Städte verändern
  4. Wenn die Trendmoleküle auf die Stadt von übermorgen prallen
  5. Weitblick ist Pflicht

Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des gleichnamigen allgemeinen Ressortforschungsprojekts.
>> weitere Informationen

-