Navigation und Service

Infrastruktur in der Landschaft. Eine baukulturelle Herausforderung

Hrsg.: BMVBS, Berlin, September 2011

Unter Baukultur verstehen wohl die meisten Bürgerinnen und Bürger zuallererst prominente Beispiele aus dem Bereich des öffentlichen sowie privaten Bauens. Zum baukulturellen Ausdruck einer Gesellschaft gehört aber viel mehr. Dieses wurde in einem Expertengespräch näher beleuchtet. Das Expertengespräch fand statt im Rahmen des Forschungsprojekts "Infrastruktur in der Landschaft. Eine baukulturelle Herausforderung" und diente einem ersten und grundlegenden Austausch von Fachleuten und Entscheidungsträgern. Inhaltlich war es ein Anliegen, einen Dialog zwischen den an der Infrastrukturplanung und Landschaftsgestaltung beteiligten Akteuren zu stiften.

Bearbeitung:
HafenCity Universität Hamburg (HCU)
Prof. Dr. Michael Koch
orange edge, urban research + marketing GbR, Hamburg
Dr. Stefanie Bremer, Henrik Sander
Mitarbeit Sara Dalheimer, Maren Dernecken, Julian Schülke
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Berlin
Dr. Marta Doehler-Behzadi, Dennis Beyer

Wissenschaftliche Begleitung:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn
Anca Carstean anca.carstean@bbr.bund.de

Kostenfrei
zu beziehen bei: architektur.baukultur@bbr.bund.de , Stichwort: Infrastruktur in der Landschaft

urn:nbn:de:101:1-201112164102

Inhalt

Raus aus dem Land der Sachlichkeit
"An meinen Händen klebt Beton"
Nebenan ist es schöner
Rezepte für mehr Schönheit
Ein Vokabular zwischen Mobilität und Lokalität
Mehr Baukultur!
Anhang


Die Broschüre ist das Ergebnis des ExWoSt-Forschungsprojekts "Infrastruktur in der Landschaft. Eine baukulturelle Herausforderung".
>> weitere Informationen

-