Navigation und Service

Neue Mobilitätsformen, Mobilitätsstationen und Stadtgestalt

Hrsg.:

BBSRExWoSt-Informationen45/1Bonn

Diese Ausgabe der ExWoSt-Informationen stellt die Studie "Neue Mobilitätsformen, Mobilitätsstationen und Stadtgestalt" vor. Über Fahrradverleihsysteme und Carsharing wird seit vielen Jahren geforscht. Doch geschah dies immer singulär und somit relativ unabhängig voneinander. Gleichzeitig stehen bei neuen Mobilitätsformen die Verknüpfung und die Sichtbarkeit im Stadtbild im Vordergrund. Zunehmend werden Stationen für Leihfahrräder, Carsharingparkplätze und die Übergänge zum öffentlichen Verkehr lokal gebündelt und immer häufiger als Mobilitätsstationen ausgewiesen. Hier haben die Nutzerinnen und Nutzer dann die Möglichkeit, ganz bequem und mit kurzen Wegen das Verkehrsmittel zu wechseln. Die Städte werben inzwischen offensiv für diese vielgestaltige Mobilität. Mancherorts ergeben sich aber auch Konflikte, weil sich die Stadtgestalt stark verändert. Die Broschüre stellt 20 Beispiele für die Integration der neuen Mobilitätsformen in Städte vor: Sie machen deutlich, wie Planerinnen und Planer die Veränderungen gestalten können.


Wissenschaftliche Begleitung:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn
Christian Schlump (Leitung)

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Berlin
Brigitte Helff

Bearbeitung:
plan-werkStadt, Bremen
(Hauptauftragnehmer)
Dr.-Ing. Gerd Reesas (Leitung)

PTV AG
(Unterauftragnehmer)
Annette Kindl

  • Druckversion vergriffen
  • ISSN0937-1664
Nr.DownloadTitel
45/1urn:nbn:de:101:1-2014093012216
Neue Mobilitätsformen, Mobilitätsstationen und Stadtgestalt (09/2014)


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis der ExWoSt-Studie: "Neue Mobilitätsformen, Mobilitätsstationen und Stadtgestalt".
>> weitere Informationen

-