Navigation und Service

Kommunale Wohnungsbestände aus verschiedenen Perspektiven

IzR 12.2011

In der Vergangenheit hat die öffentliche Hand umfangreiche eigene Wohnungsbestände aufgebaut. Einiges davon wurde in jüngerer Zeit verkauft, wobei die großen Verkäufe an internationale Investoren besonders heftige Diskussionen auslösten. Vor allem die Kommunen verfügen aber immer noch über einen erheblichen Wohnungsbestand und wollen ihn überwiegend auch halten. Sind diese kommunalen Wohnungen nur Relikte alter Zeiten oder haben sie noch eine aktuelle Berechtigung? In dem Heft loten Experten aus unterschiedlichen Disziplinen ihren heutigen Stellenwert aus.



Wissenschaftliche Redaktion:
Karin Lorenz-Hennig karin.lorenz-hennig@bbr.bund.de