Navigation und Service

Informationen zur Raumentwicklung

Das aktuelle Heft

Heimat und Stadtentwicklung

IzR 2/2019

Der Begriff "Heimat" taucht in letzter Zeit immer häufiger in politischen Diskursen auf. Nach der Umbenennung mehrerer Landes- und Bundesministerien wird er zum politischen Handlungsfeld. Ganz unabhängig von seiner historischen Verwendung transportiert der Begriff für viele Menschen ein Gefühl, auf dem sie ihre Identität aufbauen.

Die Beiträge im aktuellen Heft beschäftigen sich mit der Frage nach einer zeitgemäßen Interpretation von "Heimat". Sie knüpfen an Debatten im Kontext der Stadt- und Raumentwicklung an, vom Zusammenleben in heterogenen Nachbarschaften über regionale Baukulturen bis zur Entwicklung peripherer Räume. Ziel ist eine Annäherung an "Heimat" aus verschiedenen Richtungen.

Geographen, Ethnologen, Soziologen und Architekten reflektieren die aktuellen Fachdiskussionen. In Beispielen von Thüringen bis Lateinamerika werfen sie einen Blick auf konkrete Fragen der Gestaltung von Räumen des städtischen Zusammenlebens, die im Idealfall zu Heimat werden können. Ein Ausblick auf die zukünftigen Perspektiven von Stadt als Heimat verbunden mit Fragen zu Stadtplanung und Baukultur, Landschaftsgestaltung und Tourismus komplettieren das Heft.


Redaktion:
Karin Hartman (karin.hartmann@bbr.bund.de),
Stephan Willinger (stephan.willinger@bbr.bund.de),
Daniel Regnery, Friederike Vogel

  • Preis:19,00 Euro (zzgl. Versand)