Navigation und Service

Informationen zur Raumentwicklung

Das aktuelle Heft

Potenziale der Raumordnung:
Chancen erkennen, Zukunft gestalten

IzR 3/2018

Die demografische Entwicklung stellt Deutschland vor unterschiedliche Herausforderungen. Es braucht – je nach Region – verschiedene Strategien, um die Bevölkerung mit Dienstleistungen und Gütern des täglichen Bedarfs zu versorgen. Doch wie lässt sich die Daseinsvorsorge sichern? Das aktuelle IzR-Heft zeigt, dass die Raumordnung viel dazu beitragen kann.

Die Raumordnung koordiniert und moderiert die vielfältigen und oft konkurrierenden Nutzungsansprüche an den Raum und seine Ressourcen. Für viele alltägliche Fragen, die Menschen überall im Land beschäftigen, stellt sie daher wichtige Weichen. "Raumordner" planen nicht nur Trassen für neue Straßen oder setzen den Rahmen für unterschiedliche Flächennutzungen – beispielsweise für den großflächigen Einzelhandel, Industrie, Gewerbe oder Windenergie. Sie beschäftigen sich auch mit Themen wie Hochwasservorsorge, Klimaanpassung und Rohstoffsicherung. Doch wie lassen sich die unbestritten großen Potenziale der Raumordnung zukünftig noch stärker nutzen?

Dieser Frage gehen die Autoren in diesem Heft nach. Sie zeichnen den Status quo und Zukunftspfade der Raumordnung nach. Beispiele aus ausgewählten Teilbereichen verdeutlichen, was möglich ist – aber auch, wo (noch) Herausforderungen warten. Die Zusammenarbeit von Bund, Ländern, Regionen und Fachplanungen steht ebenso im Fokus wie spezielle Strategien und Instrumente. Eins zeigen die Autoren in ihren Beiträgen – mal latent, mal sehr direkt – immer wieder auf: wie Raumordnung Zukunft gestalten kann, um dem Ziel der gleichwertigen Lebensverhältnisse von der Großstadt bis zur kleinen Landgemeinde näher zu kommen.


Redaktion:
Dr. Matthias Furkert (matthias.furkert@bbr.bund.de),
Dr. Fabian Dosch, Dr. Rupert Kawka, Daniel Regnery
Svenja Skowronski, Friederike Vogel, Brigitte Zaspel-Heisters