Navigation und Service

Untersuchung zur Novellierung der Gebäuderichtlinie: Studie zur Einrichtung eines Qualitätskontrollsystems für Energieausweise

Hrsg.:

BMVBSBMVBS-Online-Publikation10/12Juni 2012

Aufgrund der Gebäuderichtlinie muss ein Stichprobenkontrollsystem für Energieausweise eingerichtet werden. Im Rahmen des Gutachtens wurde geprüft, mit welchen Maßnahmen diese Pflicht erfüllt werden kann und welche Konsequenzen mit verschiedenen Umsetzungsstrategien einhergehen. Fazit des Gutachtens ist die Empfehlung einer optimalen nationalen Umsetzungsstrategie.

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Bearbeitung
ECONSULT Lambrecht Jungmann Partnerschaft, Rottenburg
Klaus Lambrecht, Uli Jungmann
unter Mitarbeit von Reinhard Zink, Ralf Lambrecht, Holger Hauschild

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Berlin
Wiltrud Gerstinger, André Hempel

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
Sara Kunkel

  • ISSN1869-9324
  • urn:nbn:de:101:1-2012071112499


Inhalt

Zusammenfassung
Abstract

  1. Einleitung
    1.1 Intention
    1.2 Projektbeschreibung
  2. Ausgangslage
    2.1 EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden
    2.2 Regelungen der EnEV 2009
    2.3 Bestehende Systeme zur Qualitätssicherung/-kontrolle
  3. Qualität von Energieausweisen
    3.1 Qualität und Wirkung von Energieausweisen
    3.2 Anwendung von Qualitätsmanagementprinzipien auf die Erstellung von Energieausweisen
  4. Erstellung von Energieausweisen
    4.1 Systematik der Ausweisausstellung
    4.2 Prozessablauf
    4.3 Prozessablauf Ebene 1
    4.4 Prozessablauf Ebene 2
  5. Zieldefinition
    5.1 Umfang der Stichprobe
    5.2 Mindestanforderung bei der Prüfung der Stichproben
    5.3 Wann ist ein Energieausweis mangelhaft?
  6. Datenerfassung
    6.1 Erhebung einer geeigneten Stichprobe ohne Erfassung aller Energieausweise
    6.2 Meldepflicht für alle Energieausweise
    6.3 Datenschutz
    6.4 Zusammenfassende Darstellung
  7. Auswahl der Stichprobe
    7.1 Zufällige Auswahl
    7.2 Ermittlung auffälliger Ausweise
    7.3 Verfolgung angezeigter Hinweise
    7.4 Zusammenfassende Darstellung
  8. Prüfung der Stichproben
    8.1 Validitätsprüfung der Eingabe-Gebäudedaten
    8.2 Validitätsprüfung der im Ausweis angegebenen Ergebnisse
    8.3 Aufwand der Validitätsprüfung
    8.4 Nachweis bußgeldbewehrter Tatbestände
    8.5 Gleichwertige Maßnahmen
    8.6 Zusammenfassende Darstellung
  9. Synergieeffekte
    9.1 Zentrale Erfassung der Energieausweise
    9.2 Ausstellerlisten und -datenbanken
    9.3 Qualitätssicherung
    9.4 EU Standardentwicklung
    9.5 Energiedienstleistungsrichtlinie
  10. Umsetzungsstrategie
    10.1 Zuständigkeiten
    10.2 Sanktionen
  11. Übertragbarkeit auf Inspektionsberichte
    11.1 Datenerfassung und Umfang der Stichprobe
    11.2 Auswahl und Prüfung der Stichproben
  12. Empfehlung
  13. Abkürzungsverzeichnis
  14. Quellenverzeichnis
  15. Anhang
    15.1 Prozessabläufe
    15.2 Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
    15.3 Statistische Grundlagen


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des Zukunft-Bau-Projektes "Untersuchung zur Novellierung der Gebäuderichtlinie: Studie zur Einrichtung eines Qualitätskontrollsystems für Energieausweise".
>> weitere Informationen

-